Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
4000 Euro für Bürgerstiftung

Volkswagen 4000 Euro für Bürgerstiftung

Die VW-Mitarbeiter spenden der Wolfsburger Bürgerstiftung 4000 Euro. Die gemeinnützige Organisation ermöglicht damit sozial benachteiligten Kindern die Teilnahme am Vereinssport, indem sie die Kosten für Mitgliedschaft, Sportbekleidung und Sportausrüstung übernimmt.

Voriger Artikel
VW fährt Produktion in Russland zurück
Nächster Artikel
Für Ausstellung: VW-Bett aus Italien zurückgeholt

VW-Belegschaftsspende: Mit 4000 Euro will die Wolfsburger Bürgerstiftung das Projekt „Sport für Kinder“ finanzieren.

Den symbolischen Spendenscheck übergaben jetzt die Betriebsräte Bärbel Behrens-Oelmann und Wolfgang Pfeif zusammen mit Kai-Stefan Linnenkohl, Volkswagen Personal, an den stellvertretenden Vorstands­vorsitzen­den der Bürgerstiftung, Klaus Fuchs, an den geschäftsführenden Vorstand Manfred Hüller und an ehrenamtliche Unterstützer des Projekts „Sport für Kinder“.

„Ich danke den Mitarbeitern von Volkswagen sehr für diese Spende, sie kommt Familien zugute, die sich sonst den Sport von Tochter oder Sohn nicht leisten könnten“, sagte Fuchs. „Damit wird der Traum vom Sport für viele Kinder und Jugendliche wahr.“

Behrens-Oelmann betonte: „Kinder brauchen Bewegung. Sport stärkt zudem das Körpergefühl, den Teamgeist und das Selbstbewusstsein. Deshalb unterstützen wir das Projekt ‚Sport für Kinder‘ der Bürgerstiftung mit Mitteln aus der Volkswagen-Belegschaftsspende.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell