Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
3900 Kilometer durch Afrika: Wolfsburger startet bei Rallye

Volkswagen 3900 Kilometer durch Afrika: Wolfsburger startet bei Rallye

Maik Patzwaldt steht ein großes Abenteuer bevor. Der Wolfsburger startet morgen in Windhuk (Namibia) bei der Charity-Rallye go4school durch das südliche Afrika. Das Ziel: Spenden für Bildungsprojekte in Afrika zu sammeln. Volkswagen unterstützt das mutige Unternehmen mit Fahrzeugen.

Voriger Artikel
Betriebsrat sieht noch mehr Sparchancen
Nächster Artikel
VW-Werk baut Golf auch im Werksurlaub

Morgen geht‘s los: Maik Patzwaldt startet in Namibia bei einer Rallye durchs südliche Afrika. Bereits 2014 hatte der Wolfsburger an einer ähnlichen Tour teilgenommen.

Ziel ist am 14. Februar die Stadt Blantyre in Malawi. Die Strecke ist nicht einfach. 3900 Kilometer unwegsamstes Gelände steht den 46 Teilnehmern mit ihren 17 Amaroks bevor, die VW-Nutzfahrzeuge bereitstellt. „Wir fahren über Straßen, die einer Mondlandschaft gleichen und eigentlich nicht mit Autos zu bewältigen sind“, sagt Patzwaldt. Er weiß, wovon er spricht: Bereits im vergangenen Jahr fuhr der Wolfsburger bei der Rallye der Hilfsorganisation Opportunity International mit. Da ging es durch Westafrika. Es gefiel ihm trotz der Anstrengungen so gut, dass er auch jetzt wieder dabei ist.

„Die Rallye ist eine echte Herausforderung“, sagt Patzwaldt. Trotzdem ist er gerne dabei: „Kindern in Afrika eine gute Bildung zu bieten, ist wichtig.“ Denn sie sei der Schlüssel für ein eigenständiges und besseres Leben. Das möchte der Wolfsburger unterstützen.

Um möglichst viel Geld für Bildungsprojekte, Bau oder Ausstattung von Schulen zu sammeln, suchen die Organisatoren in Deutschland Unterstützer, die Geld spenden. Aber auch die Teilnehmer spenden Geld und sie tragen ihre Kosten bei der Rallye selbst. Außerdem werden die eingesetzten Volkswagen in Afrika verkauft. Im vergangenen Jahr kamen bei der Rallye insgesamt rund 150.000 Euro zusammen.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell