Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
2014 wird Rekordjahr: Dickes Lob vom VW-Chef

Volkswagen 2014 wird Rekordjahr: Dickes Lob vom VW-Chef

Mehr als zehn Millionen ausgelieferte Fahrzeuge weltweit und über 830.000 gebaute Autos im Werk Wolfsburg: Für Volkswagen geht ein überaus erfolgreiches Jahr zu Ende. VW-Boss Martin Winterkorn und Betriebsratschef Bernd Osterloh lobten die Leistung der Belegschaft gestern auf der Betriebsversammlung.

Voriger Artikel
Sitech: Kooperation mit „Carpe Diem“ besiegelt
Nächster Artikel
Millionen-Jubiläumin der Golf-Produktion

Festliche Stimmung: Mehr als 18.000 Beschäftigte verfolgten gestern die Betriebsversammlung im Werk Wolfsburg.

„2014 war ein hartes, aber letztlich auch erfolgreiches Jahr für den Konzern und auch für den Standort Wolfsburg“, sagte Winterkorn vor mehr als 18.000 Beschäftigten in Halle 11. „Das alles wäre ohne Ihren Einsatz, Ihr Können und Ihre harte Arbeit nicht möglich gewesen. Und dafür danken meine Vorstandskollegen und ich Ihnen allen heute sehr herzlich“, so Winterkorn.

Die Belegschaft habe durch Sonderschichten, Arbeit im Werksurlaub und viele Überstunden im indirekten Bereich „einmal mehr bewiesen, dass wir gemeinsam die Ziele der Strategie 2018 erreichen wollen“, erklärte Osterloh. „Wir können insgesamt zufrieden auf die Mannschaftsleistung 2014 zurück blicken und optimistisch ins neue Jahr starten, das weitere Sonderschichten in Wolfsburg als Zeichen hoher Kundennachfrage bereit hält“, so der Betriebsratschef.

Beim Effizienzprogramm sagte Osterloh dem Vorstand die Unterstützung des Betriebsrats zu, „denn wir wollen weiterhin auf hohem Niveau in unsere Produkte und neue Märkte investieren“. Die Initiative zur Kostensenkung sei vielversprechend gestartet und werde von allen Bereichen vorangetrieben, hieß es. Besonders hervorgehoben wurden die vielen Ideen und Initiativen der Belegschaft.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell