Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
1:0 für Deutschland: Frankreichs Kicker fahren VW

Volkswagen 1:0 für Deutschland: Frankreichs Kicker fahren VW

Kurz vor Anpfiff des WM-Viertelfinalspiels gegen Frankreich kommt aus Deutschland eine Erfolgsmeldung der besonderen Art: Die französischen Kicker setzen künftig auf deutsche Autos.

Voriger Artikel
Schonfrist für Scania - VW verzichtet vorerst auf Umbau des Vorstandes
Nächster Artikel
Weltpremiere in Potsdam: VW enthüllt neuen Passat

Frankreich fährt Volkswagen: Die Fußballnationalmannschaft (hier: Karim Benzema) setzt künftig auf Autos aus Wolfsburg.

Quelle: Archiv

Die Fußballnationalmannschaft Frankreichs fährt zukünftig Volkswagen. Die Volkswagen Group France schloss mit dem nationalen Fußballverband FFF (Fédération Française de Football) einen Vierjahresvertrag als neuer Automobilpartner. Am Freitag ist die „Équipe Tricolore“ Gegner des deutschen Teams im Viertelfinale der WM in Brasilien.

Die Vereinbarung, die am 1. August beginnt, umfasst Engagements bei den Nationalmannschaften der Männer und der Frauen sowie bei den Nachwuchsteams. Darüber hinaus wird die Marke Volkswagen auch bei den französischen Pokalwettbewerben um den „Coupe de France“ präsent sein.

Somit sind insgesamt sieben WM-Teilnehmer aktuell oder zukünftig mit Volkswagen verbunden, darunter mit Brasilien, Argentinien, den Niederlanden und Frankreich gleich vier der acht Viertelfinalisten. Außerdem unterhält die Automarke Partnerschaften zur Schweiz, zu Russland und Bosnien-Herzegowina.

Volkswagen wird den französischen Fußballverband auch auf dem Weg zu einem ganz besonderen Ereignis begleiten: Das Nachbarland ist Ausrichter der Europameisterschaft 2016, des nächsten bedeutenden Turniers im Volkssport Nummer eins.

vw

Voriger Artikel
Nächster Artikel