Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Flüchtlinge im Raum Wolfsburg
Forderung vor der Landtagswahl

Keine Abschiebungen von Flüchtlingen

Klare Zielsetzung: Die Flüchtlingsunterstützer Günter Schütte, Willi Dörr und Wolfram Gaden (v.l.) treten gegen mögliche Abschiebungen nach Afghanistan ein.

30 junge Afghanen, die in Wolfsburg Zuflucht gefunden haben, sollen in ihre Heimat zurückkehren. Dagegen machen Wolfsburger Flüchtlingsunterstützer mobil.

mehr
Integration Point Wolfsburg

Anlaufstelle für arbeitssuchende Flüchtlinge

Gebündelte Kompetenz: Agentur für Arbeit, Jobcenter, Stadt und Wolfsburg AG arbeiten beim „Integration Point“ für Flüchtlinge ab 1. Oktober noch enger zusammen.

Arbeitsagentur, Jobcenter und Stadt bündeln ab 1. Oktober im Gebäude der Wolfsburg AG in der Porschestraße 2 ihre Kräfte: Ein „Integration Point“ im zweiten Obergeschoss wird die neue, zentrale Anlaufstelle für Flüchtlinge, die die deutsche Sprache lernen und Arbeit suchen wollen.

mehr
Flucht und Migration

Kunstprojekt: Ein Flüchtlingsschiff machte Halt in der Autostadt

„Mit Sicherheit gut ankommen“: Im Rahmen des Kunstprojekts zu Flucht und Migration machte ein echtes Flüchtlingsschiff Halt in der Autostadt.

Ein Flüchtlingsschiff am Autostadt-Anleger. Mit dieser Aktion will ein Künstler auf Flucht und Migration aufmerksam machen.

mehr
Neue Mitarbeiterin im Velpker Rathaus

Aziza Al-Radami unterstützt Flüchtlinge

Verstärkung für die Flüchtlingsarbeit: Aziza Al-Radami (M.) ist neue Flüchtlingsbetreuerin in der Samtgemeinde Velpke. Künftig ist zu dem Thema ein enger Austausch mit Margrit Niemann vom DRK Grasleben geplant.

Licht und Schatten liegen oftmals dicht beieinander. Seit wenigen Wochen gibt es eine neue Flüchtlingsbetreuerin im Rathaus in Velpke. Die Stelle hat die Samtgemeinde geschaffen. Zugleich gibt es aus Sicht der Samtgemeinde deutlich zu wenig Geld vom Landkreis für die Betreuung von Flüchtlingen, so dass es zu einer Klage kommen könnte.

mehr
Familienzentren laden ein:

„Demokratie leben“: Ausflüge mit Flüchtlingsfamilien

Unterwegs mit Flüchtlingsfamilien: Dazu laden die Familienzentren in Westhagen und Detmerode ein.

Wenn Fremde zu Freunden werden: Ein Projekt des Bundesministeriums für Familie, Senioren Frauen und Jugend, das in den Familienzentren in Westhagen und Detmerode durchgeführt wird, lädt zu Ausflügen mit Flüchtlingsfamilien ein.

mehr
Verein Willkommen in Lehre

Fünf Flüchtlinge starten eine Berufsausbildung

Kulturtreff in Lehre: Bei einer Bildungsveranstaltung setzen sich Flüchtlinge mit deutscher Fachsprache für technische Berufe auseinander.

Der Weg auf den deutschen Arbeitsmarkt ist gerade für Flüchtlinge nicht leicht. Dass ein Einstieg als Azubi mit Unterstützung möglich ist,, zeigt eine eindrucksvolle Zwischenbilanz des Vereins Willkommen in Lehre.

mehr
Neue Jobs: Lokal in der Poststraße

Brüder aus Damaskus betreiben das Syriana

Die Brüder Mohamad (l.) und Khaled Tayfur (2.v.l.) betreiben ein syrisches Restaurant in der Poststraße – und schufen dort drei weitere Jobs.

Die Brüder Tayfur aus Damaskus kamen im Januar 2015 in Deutschland an und zogen vor gut einem halben Jahr aus München nach Wolfsburg, wo schon ihre Eltern ein neues Zuhause gefunden hatten. Auf Sozialhilfe wollten die beiden aber nicht auf Dauer angewiesen sein: Sie übernahmen jetzt ein Restaurant in der Poststraße und schufen so noch drei weitere Jobs für Bekannte. Die Familie Hicheri – Wolfsburger mit tunesischen Wurzeln – unterstützten sie bei Behördengängen und Formularen.

mehr
Intensivkurse für Nichtschwimmer

Premiere im Hallenbad Sandkamp: Flüchtlinge lernen schwimmen

Arbeiten Hand in Hand: Günter Schütte von der Flüchtlingshilfe, Geschäftsbereichsleiter Reiner Prill, Werner Jacob von der DLRG und TV-Jahn-Geschäftsführer Dirk Räke-Maresté (v.l.).

Stadt, DLRG, TV Jahn und Flüchtlingshilfe bieten gemeinsam Intensiv-Schwimmkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Auch viele Flüchtlinge nehmen an den Kursen teil. Jetzt finden die Kurse erstmals während der Sommerferien im Hallenbad Sandkamp statt.

mehr
Vereinbarung zugestimmt

Kostenübernahme für Asylbewerber: Streit im Velpker Rat

Wer soll die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern in der Samtgemeinde Velpke bezahlen?

Wer soll die Unterbringung und Betreuung von Asylbewerbern in der Samtgemeinde Velpke bezahlen? Darüber stritt der Samtgemeinderat am Dienstag lebhaft. Am Ende stimmte eine Mehrheit für die Annahme einer Vereinbarung mit dem Landkreis Helmstedt.

mehr
Keine akute Unterbringungsnot

Vorsfelde: Bauten fertig, aber die Flüchtlinge fehlen noch

Mobile Flüchtlingsunterkünfte am Drömlingstadion: Nur die Außenanlagen fehlen noch.

Eigentlich sollten die ersten Flüchtlinge bereits in der neu gebauten Unterkunft neben dem Vorsfelder Drömlingstadion wohnen. Doch der Bezug verzögert sich wohl bis März. Und neu angekommene Flüchtlinge werden dort vermutlich auch nicht untergebracht: Es gibt zurzeit fast keine mehr.

mehr
Unterricht in Essenrode

Flüchtlinge büffeln Deutsch

Deutschkursus beim Bürgerverein Essenrode: Die Schüler sind mit Eifer dabei.

Essenrode. Die jungen Männer aus dem Sudan sitzen an zwei Tischen im Dorfgemeinschaftshaus. Vor ihnen liegen Blätter mit Buchstaben und kürzeren Texten. Mehrmals pro Woche bieten Freiwillige aus dem Bürgerverein Essenrode Deutschunterricht für Flüchtlinge an - und das seit mittlerweile über einem Jahr.

mehr
Integrationsmaßnahmen

Hilfe für Flüchtlinge: Caritas weitet Beratungsangebot aus

Unterstützung für Flüchtlinge: Die Mitarbeiterinnen der Caritas stellt ein breites Angebot auch weiterhin bereit.

Angesichts des Flüchtlingszustroms erhöhte der Caritasverband Wolfsburg 2015 seine Beratungskapazitäten. Obwohl die Flüchtlingszahlen mittlerweile stark gesunken sind, ist die Beratung bis heute gefragt. „Das wird sich in den nächsten Jahren nicht ändern“, sagt Caritas-Geschäftsführerin Barbara-Maria Cromberg.

mehr
1 3 4 ... 7