Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Weihnachten in Gifhorn 2018 Über 100 Leute beim Lebendigen Adventskalender an der Mühle
Thema Specials Weihnachten in Gifhorn 2018 Über 100 Leute beim Lebendigen Adventskalender an der Mühle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 17.12.2018
Große Runde: Um die 100 Besucher waren zum Lebendigen Adventskalender an der Wahrenholzer Mühle gekommen. Quelle: Christina Rudert
Wahrenholz

Eine nach der anderen Kerze am Adventskranz erlischt – weil die Menschen keinen Frieden halten, weil sie von Gott nichts wissen wollen, weil sie nur sich selber lieben. Erst die vierte Kerze sagt: „So lange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung.“ - mit dieser Geschichte eröffnete der Bürgermeister den lebendigen Adventskalender.

Lichterketten und Kerzen tauchten den Hof in stimmungsvolles Licht, auf der Treppe zur Terrasse hoch hatte der Schulchor sich aufgestellt. Mit Liedern wie „Singen wir im Schein der Kerzen“ trugen sie einen wichtigen Teil zu der kurzweiligen halben Stunde bei. Dass der Advent auch vergnügliche Seiten hat, zeigte die plattdeutsche Geschichte von Andrea Fromhage von der aus Schokolade selbst gebauten Krippe. Aus welcher Schokoladensorte soll denn das Jesuskind modelliert werden? Die Runde einigt sich auf weiße Schokolade. Und was davon übrig blieb, sollte als Flecken für die Kühe genutzt werden. „Dann sind dat echte Holstiener.“ Als aber das Gebilde aus Versehen zu dicht an die Kerzen gestellt wird, bleibt von all der Schokoladen-Pracht nur Soße. Bis auf den Stall. Der war aus Öko-Schokolade, „die hält wat utt“.

Bevor es Tee, Punsch und Kekse gab, stimmten alle gemeinsam mit dem Schulchor das Lied von der Weihnachtsbäckerei an.

Pieper freute sich über die große Runde. „Aber auch an den anderen Abenden sind immer viele Besucher da.“

Von Christina Rudert

Wer Heiligabend auf den letzten Drücker Geschenke kaufen will, hat dazu in Gifhorn bis 13 Uhr Zeit. „Eine längere Öffnungszeit stand auch in den letzten Jahren nie zur Diskussion“, sagt Fritz Becker, Chef der City-Gemeinschaft (CCG). Mit dem bisherigen Weihnachtsgeschäft zeigen sich die Einzelhändler zufrieden. Das Vorjahresniveau werde gehalten.

17.12.2018

Mitten in der Fußgängerzone gab’s am Donnerstagabend eine vorgezogene Bescherung: Mehr als 300 Gifhorner verfolgten die Ziehung der Tombola-Lose der AZ-Initiative Helfen vor Ort. 150 Preise gab’s zu gewinnen. Hauptpreis war eine Ballonfahrt – spendiert von der GWG.

14.12.2018

Besinnlich hat am Freitagabend erstmal Pause, dann ist Party-Time auf Gifhorns Weihnachtsmarkt. Aller-Zeitung und Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing (Wista) laden ein zur X-mas-Party vor der Bühne am Brunnen. Los geht’s am 14. Dezember um 18 Uhr.

13.12.2018