Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Keine Medaille für Neureuther und Dopfer

Riesenslalom Keine Medaille für Neureuther und Dopfer

Felix Neureuther und Fritz Dopfer haben im Riesenslalom olympisches Edelmetall verpasst. Bei den Winterspielen von Sotschi fuhr Neureuther am Mittwoch nur fünf Tage nach seinem Autounfall auf Platz acht - 0,66 Sekunden fehlten zu Bronze.

Voriger Artikel
Vorzeitiges Aus: Angerer auf dem Heimweg
Nächster Artikel
Sturzpech kostet die Medaille

Felix Neureuther war bemüht und fuhr trotz Schleudertraumas ein gutes Rennen. Für eine Medaille reichte es aber nicht.

Quelle: dpa

Krasnaja Poljana.  Dopfer kam auf Rang zwölf. Olympiasieger wurde Weltmeister Ted Ligety. Der US-Skirennfahrer lag 0,48 Sekunden vor dem Franzosen Steve Missilier. Dessen Landsmann Alexis Pinturault belegte Platz drei. Überraschend ohne Riesenslalom-Edelmetall blieb Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher: Auf Platz vier hatte der Österreicher drei Zehntelsekunden Rückstand auf den Bronze-Rang.

„Es war wirklich nicht einfach zu fahren. Ich hab’s probiert zu attackieren, aber man merkt schon, dass ich die letzten fünf Tage nur gelegen bin“, sagte Neureuther im ZDF mit Blick auf sein Schleudertrauma, die lädierte Nackenmuskulatur und zwei geprellte Rippen. Im Slalom am Samstag will der 29-Jährige „auf jeden Fall“ antreten. Stefan Luitz hatte im ersten Durchgang trotz Klasse-Zeit am letzten Tor eingefädelt.

dpa/sag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sotschi 2014