Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Sicherheitswochen Gifhorn
Sicherheit für Radfahrer
Sehen und gesehen werden: Das ist besonders während der dunklen Jahreszeit von entscheidender Bedeutung.

Ein paar Sachen müssen sein, andere sind optional. Wichtig ist, dass Fahrräder verkehrssicher sind. Dabei spielt gerade in der dunklen Jahreszeit die richtige Beleuchtung eine große Rolle – nicht nur, um zu sehen, sondern auch, um gesehen zu werden.

mehr
Je massiver die UV-Einwirkung, desto wahrscheinlicher die Schädigung der Zellen
Experte: Hautarzt Dr. Reiner Staudt bei einem Hautscreening

„Der helle und der schwarze Hautkrebs nehmen exponentiell zu“, sagt der Hautarzt Dr. Reiner Staudt. Vor 25 Jahren habe es in seiner Praxis einen Fall von schwarzem Hautkrebs pro Monat gegeben: „Heute ist es einer pro Woche – weißer ein bis zwei jeden Tag.“ Sein Appell: Die Haut vor Sonne schützen.

mehr
Kritik im Verkehrsausschuss
Sonnenweg: Kritik an den neuen Baken übten jetzt Mitglieder des Verkehrsausschusses.

Die neue Verkehrsführung auf dem Sonnenweg mit den Baken zur Verkehrsberuhigung sorgte im Verkehrsausschuss des Stadtrats für Unmut. Die Baken, die die Fahrbahn verengen, seien eine Verkehrsgefährdung, erklärte Boris Jülge (SPD).

mehr
Schwimmkursus für Kinder
Aller Anfang ist schwer: Wer sich sicher im Wasser bewegen will, muss die richtige Koordination von Arm- und Beinbewegung beherrschen.

Auf dem Weg zum Seepferdchen hat die Gruppe von Schwimmmeister Ralf Neumann die ersten Unterrichtseinheiten absolviert. Es geht voran, inzwischen bei dem einen oder der anderen mit weniger Schwimmreifen am Arm.

mehr
Sicherheitswochen: Schutzimpfung
Schutz gegen Grippe und Co.: Dr. Joseph Kraft. Leiter des Gifhorner Gesundheitsamtes, empfiehlt eine Impfung gegen Krankheiten, ist aber gegen eine Pflicht.

Sicher ist sicher – oder ist sicher, dass nichts sicher ist? Beim Thema Impfen gibt’s für den Leiter des Gesundheitsamtes des Landkreises Gifhorn, Josef Kraft, kein Vertun: „Ich plädiere in jedem Fall dafür.“ Eine Absage erteilt er aber einer Impfpflicht.

mehr
Sicheres Trinkwasser
Kreis Gifhorn: Der Wasserverband investiert jährlich rund fünf Millionen Euro, damit die Verbraucher sauber und sicher mit Trinkwasser versorgt werden.

Es kommt einfach so aus dem Hahn, und kaum jemand denkt darüber nach. Doch es ist ein gewaltiger Aufwand notwendig, um im Landkreis Gifhorn die sichere Versorgung mit Trinkwasser zu gewährleisten.

mehr
Landkreis Gifhorn
Herausforderung Feldberegnung und Trockenheit: Verträge mit Landwirten beinhalten auch das Thema Wasserschutz

Bevölkerungszuwachs, Feldberegnung, Klimawandel, Terror: „Unsere Trinkwasserversorgung ist trotzdem sicher“, betont Andreas Schmidt, Geschäftsführer des Gifhorner Wasserverbandes.

mehr
AZ-Sicherheitheitswochen: Gifhorner Polizei-Experte gibt Senioren wertvolle Tipps
Vorm Enkeltrick gewarnt: Hermann Salge informierte in Gifhorns Mehrgenerationenhaus über die häufigste Betrugsmasche am Telefon.

Abzocke am Telefon - die wohl bekannteste und trotzdem nach wie vor klappende Masche ist und bleibt der Enkeltrick. Hermann Salge, Beautragter für Kriminalprävention bei der Gifhorner Polizei, und Uwe Altmann, Leiter der Isenbütteler Polizeidienststelle, informierten am Mittwoch darüber im Mehrgenerationenhaus.

mehr
Verkehrserziehung am Sibylla-Merian-Gymnasiums in Leiferde
Ohne Regeln geht es nicht: Verkehrserziehung mit Hans-Heinrich Kubsch stand jetzt am Sibylla-Merian-Gymnasium an.

Der Herbst ist da, die Tage werden kürzer und vor allem dunkler. Für das Sibylla-Merian-Gymnasium in Leiferde war es deshalb jetzt wieder an der Zeit, Hans-Heinrich Kubsch, Verkehrssicherheitsberater der Polizei Gifhorn, zum Verkehrserziehungsunterricht für die fünften und sechsten Klassen einzuladen.

mehr
90 Prozent der Opfer kannten den angreifenden Hund
Leonie kennt ihren Retriever Kimba: Bei vielen Opfern von Hundeangriffen mangelte es jedoch am Wissen über Hunde und am falschen Verhalten den Tieren gegenüber.

„Hunde, die bellen, beißen nicht und wenn sie mit dem Schwanz wedeln, kann sowieso nichts passieren.“ Diese landläufige Meinung ist schlichtweg falsch. Jahr für Jahr kommt es zu tausenden von Bissverletzungen durch Hunde. Kinder werden dabei häufig in Kopf und Hals gebissen, heißt es in der Beißstatistik des Deutschen Ärzteblattes.

mehr
Dauerbrenner Wildunfälle
Achtung, Wildwechsel: Dem Landkreis Gifhorn droht in diesem Jahr ein neuer Rekord an Unfällen.

Das Thema Wildunfälle bleibt ein Dauerbrenner im Kreis Gifhorn. Auch in diesem Jahr steuert er nämlich auf einen neuen Rekord zu. Fachleute appellieren an die Verkehrsteilnehmer, Warnschilder unbedingt ernst zu nehmen und an jenen Brennpunkten deutlich langsamer zu fahren.

mehr
Erste-Hilfe-Kursus des DRK in Stüde
Lehrgang absolviert: 15 Teilnehmer zählte das DRK jetzt beim Erste-Hilfe-Kursus in Stüde.

Wenn man fit in Erste Hilfe ist, kann man mindestens Verletzte versorgen, bis die Profis vom Rettungsdienst eintreffen. Und womöglich rettet man so Menschen in Not sogar das Leben.

mehr
1

Geldanlage, Kredite, „Versicherungen“, Altersvorsorge – hier finden Sie die wichtigsten Rechner. mehr