Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Aktuell Wollte Magath Diego abschieben?

VfL Wolfsburg Wollte Magath Diego abschieben?

Spöttisch kommentierte VfL-Spielmacher Diego den schnellen Erfolg in der Fußball-Bundesliga nach der Entlassung von Felix Magath (WAZ berichtete). Das Nachtreten des Brasilianers hatte freilich ein langes Vorspiel - mit einer Episode, die vor dem jüngsten Heimspiel gegen Freiburg stattgefunden haben soll. Laut "Kicker" wollte der Wolfsburger Ex-Trainer Diego davor zu Verhandlungen mit dem FC Santos abschieben.

Voriger Artikel
Köstner wartet noch auf einen Rückruf von Magath
Nächster Artikel
Köstner setzt auf die 4:1-Mannschaft

Nach Santos? VfL-Star Diego.

Es wird berichtet, dass Magath in der Woche vor seinem letzten VfL-Spiel Diego vorgeschlagen habe, für einige Tage nach Brasilien zu fliegen. Dort sollte er mit Santos über einen Wechsel verhandeln. In der Öffentlichkeit hätte Diegos Reise mit Knieproblemen erklärt werden sollen.

Über die Geschichte sei es intern zum Streit gekommen, als sich VfL-Physiotherapeuten Diegos Knie anschauen wollten. Der Spielmacher habe aber erklärt, dass er gesund sei und habe seinerseits Magath auf die Hintergründe der fingierten Verletzung angesprochen. Magath habe diese dann aber als Witz abgetan.

In einer Aussprache habe Magath seinem Regisseur dann erklärt, dass er gegen Freiburg nur auf der Bank sitzt. Diego dementierte gegenüber dem „Kicker“ die Vorgänge nicht - und sagte: „Das waren schwere Tage für mich. Ich wollte und will dem Team immer helfen.“ Auf WAZ-Nachfrage wiederholte Diego gestern die Erklärung - und fügte an: „Mehr will ich dazu nicht sagen.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.