Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Wolfsburgs Schock-Statistiken
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Wolfsburgs Schock-Statistiken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 17.10.2012
Wo‘s beim VfL noch so richtig hapert: Gleich in mehreren Rubriken ist Wolfsburg das Statistik-Schlusslicht der aktuellen Bundesliga-Saison.

Schock-Statistik Offensive: VfL – Verein für Ladehemmung: Gleich bei mehreren verschiedenen Daten-Diensten sind die Wolfsburger der größte Chancentod der Liga. Laut „wahretabelle.de“ hat sich der VfL in sieben Spielen 28 Tormöglichkeiten herausgespielt, aber nur zwei verwertet – also fällt  nur alle 14 Schüsse ein Tor! Und laut „Kicker“ hat der VfL sogar einen neuen Allzeit-Rekord aufgestellt: Keine Mannschaft war mit nur 7,1 Prozent verwerteten Chancen je schlechter, als es die Wolfsburger gerade sind.

Schock-Statistik Zweikämpfe: Hier belegt der VfL gleich zweimal erste Plätze, die aber nicht unbedingt Komplimente sind. Zum einen werden die Wolfsburger so oft gefoult wie niemand sonst. Entwischen, statt treten lassen, wäre besser. Zum anderen foulen die VfL-Profis auch so häufig wie keine andere Mannschaft. Klare Sache: Wer zu spät in den Zweikämpfen ist, muss auf die Knochen gehen, statt auf den Ball.

Schock-Statistik Endspurt: Keine Mannschaft ist in der zweiten Halbzeit schlechter als der VfL. Zwar haben die Wolfsburger nach der Pause ihre beiden einzigen Treffer erzielt, aber auch schon zehn Tore kassiert. So miese Werte hat sonst keiner. Vor der Pause ist beim VfL indes kaum etwas los: drei Gegentore, keines erzielt – meistens herrscht da Langeweile.

Und hier ist der VfL vorn: Na, wenigstens eine Statistik haben wir gefunden, in der der VfL mal auf dem ersten Platz liegt: Keine andere Mannschaft stellte den Gegner so oft Abseits wie die Wolfsburger – schon 35 Mal in dieser Saison.

rs