Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Willkommen in der Dostzone
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Willkommen in der Dostzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 15.02.2015
Bas-ta! In der letzten Minute der Nachspielzeit ist Dost erneut zur Stelle - und schießt den VfL zum ersten Bundesliga-Sieg in Leverkusen. Quelle: dpa

Bum-Bum-Bum-Bum-Bas – der Strafraum ist die Dostzone, da ist der 1,96-Meter-Riese ein König. Neun Tore hat der 25-Jährige jetzt in zehn Spielen gemacht, allerdings stand er in nur sieben der zehn Partien von Beginn an auf dem Platz. Wenn der Holland-Knipser in seiner Zone ist, knallt‘s. Immer nach einer Direktabnahme. VfL-Neuzugang André Schürrle: „Bas ist da, wo die Tore fallen – und macht sie auch.“

Aber so eiskalt wie in Leverkusen war der Ein-Kontakt-Knipser lange nicht. „Die erste Flanke von Vieirinha habe ich gleich reingeköpft. Für einen Stürmer ist das sehr wichtig“, erklärte Dost, der danach noch mit dem rechten Außenrist sowie mit dem rechten Innenrist traf und den Schlusspunkt abgezockt mit links setzte.

Was hinterher passierte, tat dem oft gescholtenen Dost gut, es war Genugtuung, als er mit Lob überschüttet wurde. „Den letzten machen so nicht viele – vielleicht Zlatan Ibrahimavic noch“, lobte Schürrle. Für Manager Klaus Allofs war er „außergewöhnlich. Bas ist ein guter Techniker, er kann kombinieren, er kann Kopfball – er ist gut.“

Dost bedankte sich artig bei seinen Mitspielern. „Das waren alles super Flanken“, sagte er und fügte hinzu: „Ich habe schon öfter viele Tore geschossen, aber so etwas passiert nicht oft. Da musst du es auch einfach mal genießen.“ Allerdings war der Viererpack nicht sein persönlicher Profi-Torrekord. Für Heerenveen erzielte er in der Ehrendivision gegen Excelsior Rotterdam 2011 gar alle fünf Tore beim 5:0! Dost cool: „Man sieht, ich kann das.“

eh

Dieter Hecking bekam in den ersten freudigen Emotionen von Bas Dost Schläge auf die Brust verpasst, dann schickte der Vier-Tore-Mann einen Gruß Richtung Tribüne. Vier Finger für vier Knaller!

18.02.2015

Mit ein paar Stunden Abstand kann man das Ganze ja mal so ruhig und sachlich wie möglich zusammenfassen: WIE GEIL WAR DAS DENN, BITTE?!

15.02.2015

Es wird Zeit, dass sich was dreht! Heute (15.30 Uhr) will der VfL Wolfsburg endlich seinen ersten Sieg in der Fußball-Bundesliga bei Bayer Leverkusen landen, damit eine ganz miese Bilanz aufbessern. Erstmals ist der VfL in diesem Duell der Favorit.

13.02.2015