Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Aktuell Wen Hecking auf dem Zettel hat

VfL Wolfsburg Wen Hecking auf dem Zettel hat

In einer Woche beginnen für den VfL die Pflichtspiele, morgen (19 Uhr) steht der letzte Test an. In der VW-Arena geht es gegen Olympique Marseille. Trainer Dieter Hecking lässt gegen die Franzosen allerdings nicht die Startelf fürs Pokalspiel in Karlsruhe auflaufen. Der Konkurrenz-Kampf beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten tobt immer noch. Mindestens vier Positionen sind offen.

Voriger Artikel
Nur das Verletzungspech macht noch Sorgen
Nächster Artikel
Naldo: „Ich muss mehr Chef sein“

Das Gerüst beim VfL steht jedoch. „Jede funktionierende Mannschaft braucht eine Achse. Wer die bei uns bildet, weiß jeder“, sagte Hecking zum Abschluss des Trainingslagers in Bad Ragaz. Torwart Diego Benaglio, Abwehrchef Naldo sowie die Mittelfeldspieler Jan Polak und Diego sind gesetzt. Weitere drei Positionen sind mit Linksverteidiger Ricardo Rodriguez und den Außenstürmern Vieirinha und Ivan Perisic fast sicher besetzt. Doch vier Rollen sind noch sehr umkämpft. Und das soll auch so bleiben. Hecking: „Von Stammelf will ich diese Saison nicht reden. Die Unterschiede zwischen den Spielern sind nicht groß. Wir brauchen die Alternativen und Wechsel.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.