Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Aktuell Warum Hecking schon vor dem KSC warnt

VfL Wolfsburg Warum Hecking schon vor dem KSC warnt

Das letzte Testspiel ist absolviert, die Vorbereitung so gut wie beendet - jetzt wird‘s gleich richtig ernst! Am Samstag startet die Pflichtspiel-Saison für den VfL mit einem echten Knaller. Im DFB-Pokal geht‘s zum Karlsruher SC. Den hat der Wolfsburger Fußball-Bundesligist noch einmal beobachtet - und Trainer Dieter Hecking warnt: „Da ist jede Menge Euphorie im Spiel.“

Voriger Artikel
Augsburg will Alex Madlung
Nächster Artikel
Underdog KSC tönt gegen VfL

Da geht‘s zur Sache: Wolfsburgs Pokal-Gegner KSC beim 0:0 gegen den FC St. Pauli.

Quelle: Archiv

Gestern Vormittag schauten die VfL-Profis vor dem Training ein paar Videos aus dem guten Test gegen Marseille. Ab morgen startet für sie die gezielte Vorbereitung auf den Pokal. Die Trainer haben sich mit Infos über den KSC schon eingedeckt. Am vergangenen Samstag war Co-Trainer Andries Jonker beim Zweitliga-Spiel gegen St. Pauli (0:0) im Wildparkstadion.

„Die Mannschaft lebt von den Emotionen, das wird gegen uns nicht anders sein“, rechnet Hecking mit einem Hexenkessel und viel Leidenschaft auf dem Platz. „Der KSC ist gut organisiert, hat viele große Spieler und versucht immer, etwas nach vorn zu machen. Zudem sind sie mit vier Punkten aus zwei Spielen in die Saison gestartet. Das gibt Auftrieb“, ahnt der VfL-Coach.

Auch Spielmacher Diego weiß, dass der KSC nicht nebenbei zu schlagen sein wird. Mit Bremen erlebte der Brasilianer einst in der aufgeheizten Atmosphäre in Karlsruhe den Würge-Skandal (ging Christian Eichner an den Hals), nun sagt er: „Uns erwartet ein sehr schwieriges Spiel. Karlsruhe steht sehr kompakt, wir bekommen nicht viele Chancen, aber die müssen wir nutzen.“

Weil der VfL mit dem KSC so einen Pokal-Brocken erwischt hat, stellt Hecking sogar das Training um. „Wir hätten die Vorbereitung durchgezogen, aber bei solch einem Gegner brauchen wir die Frische“, so der Coach. „Wir machen in dieser Woche kürzere Übungen, mit denen wir Karlsruhe wehtun können. Unsere Spieler sollen merken, dass die Kraft da ist.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.