Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg VfL spioniert beim Remis von Inter
Sportbuzzer VfL Wolfsburg VfL spioniert beim Remis von Inter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 12.03.2015
Remis vorm Duell mit dem VfL: Xherdan Shaqiri (l.) und Inter Mailand kamen am Sonntagabend zu einem 2:2 beim SSC Neapel.
Anzeige

Neapel, Dritter der Serie A, führte durch die Tore von Marek Hamsik (51.) und Gonzalo Higuain (63.) verdient. Aber Inter ließ nicht locker, rettete dank der Tore von Rodrigo Palacio und Mauro Icardi (Foulelfmeter) noch einen Punkt und liegt in der Tabelle auf Platz neun. Es dauerte nicht lange, bis Trainer Roberto Mancini an die Partie in Wolfsburg dachte. „Ich freue mich, dass wir in Neapel, wo es schwer zu spielen ist, noch einen Punkt geholt haben. Aber jetzt geht‘s gegen Wolfsburg - das werden zwei verdammt schwere Spiele“, sagte der Inter-Trainer.

Auf der Tribüne schaute ein Hecking-Vertrauter zu. Auch am vorletzten Sonntag, bei der 0:1-Heimpleite gegen den AC Florenz, hatten die Wolfsburger vor Ort genau hingeschaut. Zudem wird Hecking die Europa-League-Partie gegen Celtic Glasgow auf seinem Laptop unter die Lupe nehmen. Der Trainer: „Das sollte als Infos reichen.“

Obwohl Inter den eigenen Ansprüchen hinterherläuft, ist der 50-Jährige weit davon entfernt, die Mailänder zu unterschätzen: „Inter hat in der Gruppenphase kein Spiel verloren.“

eh

Bundesliga, Europa League, DFB-Pokal: Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte ist der VfL Wolfsburg zu diesem Saisonzeitpunkt noch in allen drei Wettbewerben vertreten. Am Samstag, beim 0:1 in Augsburg, zeigte diese Dreifachbelastung zum ersten Mal so richtig Wirkung - aber Trainer Dieter Hecking will Müdigkeit nicht als Ausrede gelten lassen.

08.03.2015

Schade! Der VfL Wolfsburg hätte am Samstag in Augsburg Geschichte schreiben und die Unbesiegt-Serie in der Bundesliga auf zwölf Spiele in Folge schrauben können. „Aber das interessiert mich nullkommanull“, sagt Wolfsburgs Manager Klaus Allofs.

11.03.2015

Der VfL Wolfsburg hat in der Fußball-Bundesliga nach elf Spielen ohne Niederlage mal wieder eine Partie verloren – und es damit verpasst, einen neuen Rekord aufzustellen. Vor 28.800 Zuschauern gab‘s ein 0:1 (0:0) beim FC Augsburg.

08.03.2015
Anzeige