Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg VfL möchte „tolles Jahr“ mit Sieg in Stuttgart beenden
Sportbuzzer VfL Wolfsburg VfL möchte „tolles Jahr“ mit Sieg in Stuttgart beenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 17.12.2015
Dieter Hecking möchte zusammen mit seiner Mannschaft in Stuttgart einen erfolgreichen Jahresabschluss feiern. Quelle: Peter Steffen/dpa
Anzeige

„Uns fehlte der Zug zum Tor und auch etwas die Überzeugung“, sagte VfL-Trainer Hecking am Donnerstag. 

Verzichten muss der Champions-League-Achtelfinalist sehr wahrscheinlich auf Luiz Gustavo und Ricardo Rodriguez. Der brasilianische Mittelfeldspieler plagt sich mit Knieproblemen herum. Rodriguez leidet an einer Oberschenkelverletzung. Dagegen sind Vieirinha und Nicklas Bendtner wieder einsatzbereit. 

Zugleich warnte Hecking davor, den Bundesliga-18. aus Stuttgart auf die leichte Schulter zu nehmen. „Diese Mannschaft ist besser als ihr Tabellenplatz. Sie haben gutes Potenzial und werden sich von unten wegbewegen“, erklärte der Ex-Profi. Dazu haben die Schwaben laut Hecking unter Interimstrainer Jürgen Kramny einen „Stilwechsel vorgenommen und zuletzt ordentliche Spiele gezeigt“.

dpa

Nicklas Bendtner und der VfL - das war nie eine Erfolgsgeschichte und wird auch keine mehr werden. Im Winter darf der Problem-Stürmer den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten verlassen, Trainer Dieter Hecking hätte kein Problem damit. Sollte Bendtner gehen, fordert er nicht mal zwingend einen Nachfolger.

19.12.2015

Dieter Hecking fordert in der Winterpause keinen Neuzugang, der Trainer und Manager Klaus Allofs wollen auch in der Rückrunde auf den aktuellen Kader setzen. Dabei werden mit dem Brasilianer Clayton und dem Mexikaner Marco Fabián (Deportivo Guadalajara) die ersten VfL-Kandidaten schon gehandelt.

19.12.2015

Das hatte sich angedeutet: Der VfL hat zwei seiner Talente mit Profiverträgen ausgestattet - Jannes Horn und Anton Donkor unterschrieben bis 2020. Beide spielen noch in der A-Jugend des Fußball-Bundesligisten, aber der Weg nach ganz oben scheint für das Duo nicht mehr ganz so weit. Künftig sollen beide häufiger bei den Profis mittrainieren.

16.12.2015
Anzeige