Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg VfL lässt sich wieder abschießen
Sportbuzzer VfL Wolfsburg VfL lässt sich wieder abschießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 04.10.2011
Der überraschende Ausgleich: Mario Mandzukic setzt sich in der Luft gegen Ömer Toprak durch und köpft das 1:1. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Denn das, was die VfL-Profis – ausgenommen Torhüter Diego Benaglio – im Duell der Werksklubs den 28.200 Zuschauern anboten, war erschreckend schwach. Mit solch einer Vorstellung gewinnt Wolfsburg in der Fremde kein Spiel mehr.

Es waren allerhöchstens fünf gute Minuten, in denen der VfL andeutete, dass er mit den kombinationsstarken Leverkusenern mithalten kann. Das war in der Phase vor dem Ausgleich durch Mario Mandzukic, der aus heiterem Himmel fiel. Alles andere war Stückwerk, Einfalls- und Harmlosigkeit. Zudem gab es einige Szenen, in der die Wolfsburger zuschauten. Frei nach dem Motto: Die können das aber gut – etwa vor dem 1:0 durch Gonzalo Castro, das Stefan Kießling und Eren Derdiyok mustergültig mit schnellem Spiel vorbereitet hatten. Patsch, patsch, patsch ging das – und schon war der am Samstag endlich mal wieder starke Benaglio geschlagen. Der VfL-Keeper war es, der vor allem vor der Pause ein aus Wolfsburger Sicht blamables Debakel verhindert hatte.

Zu denken geben muss VfL-Trainer Felix Magath die erneute Ideenlosigkeit im Spiel nach vorn. Ein Spielmacher wurde vermisst. Kämpfen, kratzen, beißen reicht eben in der Bundesliga nicht, um nach oben zu kommen. Als die VfL-Profis auch diese Tugenden nicht mehr an den Tag legten, machte Bayer durch ein Weltklasse-Tor von Derdiyok und Kießling alles klar. Und womit? Mit Recht!

eh

Mehr zum Thema

Dem VfL gehen die Innenverteidiger aus! Marco Russ kassierte beim 1:3 in Leverkusen seine fünfte Gelbe Karte und ist für das nächste Heimspiel des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten gegen Nürnberg gesperrt. Da auch Sotirios Kyrgiakos seine Rote Karte noch absitzen muss, winkt Talent Bjarne Thoelke sein erster Bundesliga-Einsatz.

04.10.2011

Der VfL Wolfsburg und seine zwei Gesichter in der Fußball-Bundesliga: In den Heimspielen klappt es schon ganz gut (sechs Punkte aus drei Spielen). Doch in der Fremde (ein Sieg in fünf Partien) geht schon lange nichts mehr gut.

04.10.2011

Es ist die einzige gute Nachricht der 1:3-Pleite in Leverkusen: Diego Benaglio ist wieder da! Ohne seinen Torwart hätte der VfL um einiges höher verloren. Der Schweizer hielt so stark wie zu seinen besten Zeiten – also so gut wie lange nicht mehr.

04.10.2011
Anzeige