Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg VfL bestätigt: Bendtner ist raus
Sportbuzzer VfL Wolfsburg VfL bestätigt: Bendtner ist raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:07 31.03.2016
Hallo, ich bin weg: Nicklas Bendtner wurde am Donnerstag vom VfL freigestellt. Quelle: imago
Anzeige

Schon am Mittwoch waren Bendtners Berater in dieser Angelegenheit bei VfL-Manager Klaus Allofs (WAZ berichtete), am Donnerstagmittag gab der Verein dann die sofortige Freistellung des Problem-Stürmers bekannt. Nach mehreren Verfehlungen hatte Trainer Dieter Hecking („Ich will mich dazu nicht mehr äußern“) Bendtner aus dem Mannschaftstraining ausgeschlossen. Der Angreifer hatte dazu zuletzt nur noch individuell trainiert, hauptsächlich im Ausdauerbereich.

Aus Dänemark hieß es, Bendtner und seine Berater wollten gegen die Art der „Sonderbehandlung“ vorgehen, auch ein juristischer Konflikt schien möglich. Dem geht der VfL nun aus dem Weg. Aktuell wird über eine Abfindung für Bendtner verhandelt, danach folgt die Vertragsauflösung. „Ich denke, dass es in Kürze eine Entscheidung geben wird“, so Allofs, „ich kann das aber nicht in Stunden oder Tagen bemessen.“

Zur Trennung habe es zuletzt keine Alternative gegeben. Allofs: „Dass er nicht mit der Mannschaft trainiert, ist kein Zustand, den wir unkommentiert so weiter verfolgen wollten.“

Bendtner (zuvor unter anderem bei Arsenal und Juventus) war im Sommer 2014 ablösefrei zum VfL gewechselt und erwies sich nie als sportliche Verstärkung. In dieser Saison kam er lediglich auf 541 Pflichtspiel-Minuten für Wolfsburg, seinen letzten Einsatz hatte er am 20. Spieltag beim 0:3 auf Schalke.

apa

  • + + + Dieser Text wurde aktualisiert + + +

Lange hat VfL-Stürmer Bas Dost nach seinem Mittelfußbruch auf sein Comeback am Freitag (20.30 Uhr) in Leverkusen hingearbeitet. Nicht ohne Grund: Denn gegen die Bayer-Elf trifft der Niederländer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten ganz besonders gern...

30.03.2016

Dass in der Fußball-Bundesliga am Freitag mit Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg die Prototypen der deutschen Werksklubs aufeinandertreffen, ist ein schöner Zufall. Denn unmittelbar vor diesem Duell hat die Diskussion um eine neue TV-Einnahmen-Verteilung zu Gunsten vermeintlicher Traditionsklubs weitere Nahrung erhalten.

02.04.2016
VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg: Länderspiel-Einsätze - Gegen Italien: Julian Draxler legt das 3:0 vor

Das war heute ein überwiegend erfreulicher Länderspiel-Tag für Fußball-Nationalspieler des VfL Wolfsburg! Heute Abend stand der VfLer Julian Draxler beim 4:1-Sieg in München gegen Italien in der Startelf, bereitete das 3:0 durch Jonas Hector (59.) vor und musste erst nach 85 Minuten raus. Vereinskollege André Schürrle blieb auf der Bank.

29.03.2016
Anzeige