Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg will sich nach Bayern-Pleite rehabilitieren
Sportbuzzer VfL Wolfsburg VfL Wolfsburg will sich nach Bayern-Pleite rehabilitieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 29.10.2015
Laut VfL-Trainer Dieter Hecking ist der Einsatz von Christian Träsch noch offen. Max Kruse wird gegen Bayer Leverkusen definitiv ausfallen. Quelle: Archiv
Anzeige

Mit einem Dreier gegen Leverkusen kann sich der Tabellenvierte zumindest in der Liga weiter nach oben orientieren. „Wir haben jetzt die Chance, dass wir uns im vorderen Bereich festsetzen“, erklärte Hecking vor dem Duell der beiden Champions-League-Vereine. Und:
„Eine Aufgabe, die es in sich hat. Mit 21 Punkten wären wir im Soll.“ 

Fehlen wird den Niedersachsen auf jeden Fall Max Kruse aufgrund eines Muskelfaserrisses. Der Einsatz von Rechtsverteidiger Christian Träsch (Probleme am Oberschenkel) entscheidet sich erst kurzfristig. „Wenn er sich gut fühlt, warum nicht“, meinte Hecking zu der Personalie.

dpa

Fast eine Stunde lang zeigte VfL-Trainer Dieter Hecking seinen Spielern am Mittwoch, was am Dienstagabend im DFB-Pokal alles falsch gelaufen war. Doch nicht nur deshalb dauerte die Videoanalyse beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten nach dem 1:3 gegen den FC Bayern länger als gewohnt...

31.10.2015

Beim 1:3 gegen die Bayern am Dienstag im DFB-Pokal sorgten beim VfL vor allem die Eingewechselten für die Lichtblicke. Maxi Arnold war der beste Wolfsburger Feldspieler - und André Schürrle beendete endlich seine Torlos-Serie.

31.10.2015

Der VfL hat am Dienstagabend im DFB-Pokal nicht einfach eine Niederlage gegen die Bayern kassiert. Der Wolfsburger Fußball-Bundesligist wurde beim 1:3 vor eigenem Publikum über weite Strecken von den Münchnern vorgeführt. Und jetzt? „Wir müssen die richtigen Lehren daraus ziehen“, fordert Kapitän Diego Benaglio.

28.10.2015
Anzeige