Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Verrückte Geschichte: Ist Bendtner jetzt Lord?
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Verrückte Geschichte: Ist Bendtner jetzt Lord?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 16.03.2015
Lord? „SE Og Hor“ hat Nicklas Bendtner ein winziges Stück Land in Schottland gekauft.
Anzeige

Eine verrückte Geschichte: Das dänische Magazin „SE Og Hor“ hat ihm offenbar ein etwa DIN-A4-großes Stück Land in Schottland gekauft, das ihn dazu berechtigt, den entsprechenden Titel zu tragen. Das Land befindet sich in Glencoe Wood (nordwestlich von Glasgow), das Verkaufszertifikat wurde via Twitter jetzt veröffentlicht. Seine PR-Managerin Elisa Lykke: „Wir haben davon gehört. Nicklas nimmt das als lustigen Spaß.“

Der englische Mirror jedoch zweifelt die Echtheit des Titels an: Demnach sei unsicher, ob die Highland Titles Limited, die dem Nationalspieler die Ehre hat zuteil werden lassen, überhaupt das Recht hat, offizielle Titel zu vergeben.

Bendtner selbst hatte jüngst in einem WAZ-Interview zugegeben, dass er den Spitznamen überhaupt nicht versteht - und fragte: „Ist es lustig? Werde ich damit veralbert? Ist es ernst gemeint?“ Jetzt kommt für ihn eine neue Frage dazu: Bin ich Lord...?

eh

Kevin De Bruyne spielt so stark, dass die VfL-Fans schon Angst haben könnten: Schnappt sich bald einer der ganz großen Klubs Wolfsburgs Super-Belgier? „Nein“, sagte VfL-Aufsichtsratschef Francisco Garcia Sanz gestern gegenüber der WAZ, „wir haben da keine große Angst!“

16.03.2015

Tor gemacht, Elfmeter herausgeholt, Tor vorbereitet - Kevin De Bruyne ist es wert, sich in dieser Fußball-Bundesliga-Saison Spiele des VfL Wolfsburg anzuschauen. Beim 3:0 gegen Freiburg war der VfL-Superstar mal wieder der Mann des Tages. „Das zu beschreiben, was er spielt, dafür fehlen einem im Moment die Vokabeln“, lobte Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking.

16.03.2015

Nach seiner Einwechslung zur Pause in der Europa League gegen Inter Mailand hatte er für Belebung gesorgt, gestern beim 3:0 gegen Freiburg dafür in der Startelf gestanden - und jetzt steht Christian Träsch beim VfL vor einer Vertragsverlängerung.

15.03.2015
Anzeige