Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Um 20.42 Uhr erklingt erstmals die CL-Hymne
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Um 20.42 Uhr erklingt erstmals die CL-Hymne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 16.09.2009
Tolle Stimmung trotz kleiner Lücken: Die VfL-Fans gaben der Champions-League-Premiere einen würdigen Rahmen.

Fast durchgängig sangen die Anhänger, feierten den Meister. Dass die Arena nicht ganz ausverkauft war, lag vor allem am halbleeren Gästebereich. Nur 300 Moskauer Fans waren angereist, die auf Wunsch der UEFA nur den Oberrang besetzten.

Leere Stellen in der Nordkurve waren indes eine optische Täuschung – weil die VfL-Fans standen und zusammenrückten, obwohl es nur Sitzplätze gab, weniger Anhänger als sonst rein durften. Das Champions-League-Logo am rechten Trikotärmel, das spezielle Design an der Anzeigetafel und Stadiondurchsagen auf deutsch und russisch – das internationale Flair war gestern greifbar.

Auch für die VfL-Ersatzspieler, die vor Spielbeginn erst einmal um den Platz mussten, sich dann auf der ungewohnten Gegenseite auch noch auf die falsche Ersatzbank setzten – und von den Russen weggeschickt worden. Ihren großen Auftritt hatte gestern vor dem Spiel Doreen Scheller aus Fallersleben. Die Zwölfjährige hatte bei der Aktion von WAZ, Sport 2000 und Adidas einen wichtigen „Job“ gewonnen: Sie trug den Spielball aufs Feld. Für Doreen war es übrigens nicht der erste Auftritt in der VW-Arena: Vor knapp drei Jahren gehörte sie als WölfiClub-Mitglied zu den Auflaufkids, die beim Bundesliga-Spiel des VfL gegen den HSV (1:0) die Stars aufs Spielfeld begleitet hatten.

Diesmal gab‘s ein besonderes Dankeschön: ein Küsschen von Schiedsrichter Stéphane Lannoy.

rs/apa

VfL Wolfsburg VfL-Trainer Veh ärgert nur das Gegentor - Drei Stürmer, ein Sieg: „Das ist ein Traumstart“

Drei Stürmer, drei Tore, drei Punkte – das erste Champions-League-Spiel in der Geschichte des VfL war nicht nur für Wolfsburgs Mittelfeldspieler Christian Gentner „ein Traumstart in die Gruppenphase“. Linksverteidiger Marcel Schäfer ist sich sicher: Nach dem 3:0 gegen ZSKA Moskau „haben wir sehr gute Chancen, die K.-o.-Runde zu erreichen“.

16.09.2009

Toller Start in die Champions League für den VfL Wolfsburg! Der deutsche Fußball-Meister besiegte gestern ZSKA Moskau durch drei Grafite-Tore mit 3:1 (2:0). Den Gegentreffer vor 25.100 Zuschauern erzielte Alan Dzagoev.

16.09.2009

Mit ganz breiter Brust reiste gestern ZSKA Moskau in Wolfsburg an. „Wir kommen mit der Erwartung, dass wir hier gewinnen“, sagte Torwart Igor Akinfeev vor dem Champions-League-Duell mit Fußball-Bundesligist VfL. Die Schlüsselrolle bei der Verwirklichung des Ziels kann Milos Krasic zukommen. Der serbische Star kurbelt als Flitzer auf der rechten Außenbahn das Konterspiel an.

15.09.2009