Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Trotz der VfL-Krise: VW steht zu Magath
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Trotz der VfL-Krise: VW steht zu Magath
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 04.10.2012
Halten weiter zusammen: VW-Boss Martin Winterkorn (r.) vertraut VfL-Trainer Felix Magath.
Anzeige

Der Meistercoach hat also weiterhin Kredit und darf vorerst ruhig arbeiten. „Natürlich sind VW und der Aufsichtsrat mit den Ergebnissen der laufenden Saison nicht zufrieden“, heißt es auf WAZ-Anfrage aus dem Gremium, das über die Zukunft von Magath entscheidet. Und da ist augenblicklich nichts von einer Veränderung zu vernehmen: „Im Hochhaus herrschen diesbezüglich Ruhe, Gelassenheit und vor allem Zuversicht, dass sich die Entwicklung schnell in die Richtung bewegt, die wir uns alle wünschen - möglichst schnell mit drei Punkten, vielleicht schon auf Schalke.“ Über Horror-Szenarien und die Folgen einer länger anhaltenden Krise will man sich beim Aufsichtsrat jetzt aber keine Gedanken machen: „Darüber führen wir jetzt keine Diskussion.“

Zur Erziehungsmaßnahme, Wasserflaschen zu leeren (WAZ berichtete), wollte sich der Aufsichtsrat nicht offiziell äußern. Intern werden die Arbeitsmethoden von Magath aber geduldet - wohlwissend, dass es sein Stil ist, den er nicht ändern wird.

rs

Anzeige