Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Träsch: "Jeder will immer spielen, ich auch"
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Träsch: "Jeder will immer spielen, ich auch"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 30.11.2012
Darf sich erneut Startelf-Chancen ausrechnen: VfLer Christian Träsch. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Der kleine Brasilianer hat sich eine Oberschenkel-Verletzung zugezogen, in Gladbach hatte er auf Grund seiner Gelbsperre gefehlt. Fehlt er morgen erneut? Gestern absolvierte der defensive Mittelfeldmann nur eine Laufeinheit, heute will er wieder mit dem Team trainieren. Klappt das nicht, spielt wieder Träsch, den Trainer Lorenz-Günther Köstner gestern gelobt hat.

„Es ist eine Freude da, dass ich wieder gespielt habe“, sagte Träsch. Für den früheren Nationalspieler war‘s das Ende einer Leidenszeit zwischen Ersatzbank und Tribüne. „Es hat Spaß gemacht, mal wieder dabei zu sein“, meinte er.

Träsch spielte solide, machte wenig Fehler - auch, weil ihm die Kollegen und Köstner vorm Spiel geholfen hatten. „Sie haben mir klargemacht, dass ich lange nicht gespielt habe und einfache Dinge machen soll“, schildert Träsch, der seinen Weg aus der Krise in den vergangenen Wochen selbst bemerkt hatte: „Zurzeit macht mir der Fußball wieder richtig Freude. Im Training läuft es besser, wenn ich genau das mache, was ich kann.“

Für seinen Wiedereinstieg in Gladbach gab‘s viel Lob. Manager Klaus Allofs: „Wir brauchen Spieler wie Christian.“ Der Mittelfeldmann selbst ist heiß, dabei zu bleiben: „Jeder will immer spielen. Ich auch.“

rs/eh

Die wichtigste VfL-Woche in der Hinrunde - morgen (17.30 Uhr) im Nord-Duell gegen den HSV muss der Fußball-Bundesligist sie mit einem Dreier beenden. Denn bislang waren die Ergebnisse der englischen Woche nicht zufriedenstellend. Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner lebte gestern bei der Pressekonferenz vor, was er morgen von seinem Team erwartet: Kampf und Leidenschaft!

30.11.2012

Es ist das Nord-Duell in der Bundesliga, und die VW-Arena wird rappelvoll. Aber: In den ersten Minuten der Partie zwischen dem VfL und dem HSV bleibt es ruhig. Die Fans protestieren mit ihrem Schweigen gegen das Sicherheits-Papier der DFL.

30.11.2012

Zweieinhalb Jahre hat er für den HSV die Knochen hingehalten, die Fans des Rauten-Klubs haben ihn geliebt. Aber ob VfL-Stürmer Ivica Olic morgen im Nord-Duell gegen seinen Ex-Klub spielen kann, ist wegen seiner Rückenverletzung weiterhin offen. Doch Olic gab sich gestern zuversichtlich: "Die Verletzung ist nicht so schlimm."

03.12.2012
Anzeige