Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Toller Tag: Madita Kroll durfte in Naldos Loge
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Toller Tag: Madita Kroll durfte in Naldos Loge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 12.02.2015
Da hatten zwei aber mächtig Spaß: Madita Kroll hatte Naldo gemalt und durfte dafür mit in seine Loge. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Naldos Frau Carla hatte Madita und deren Vater Olaf in die Loge geholt. „Es war toll, die Aussicht perfekt und aufregend“, schilderte die Schülerin, die zum ersten Mal im VIP-Bereich der VW-Arena war. Die Partie gegen Hoffenheim verfolgte sie natürlich von der Tribüne aus. „Es war das perfekte Spiel. Bei den Toren sind alle aufgesprungen - wir auch“, so Madita.

Doch nach dem 3:0 folgte erst noch ihr persönliches Highlight. „Wir haben gewartet, und immer wenn die Tür aufging, dachte ich, Naldo kommt herein“, erzählte die Wolfsburgerin, die dann endlich ihren Lieblingsspieler treffen durfte. „Mein Herz hat immer schneller gepocht, aber Naldo war total nett und sehr ruhig. Das hat sich dann auf mich übertragen.“

Der VfL-Profi plauderte mit Madita ein bisschen über Fußball und Autos, gab einige Autogramme und hatte noch ein ganz besonderes Geschenk dabei: das Trikot, das er im Spiel getragen hatte. „Wenn wir es gewaschen haben, hänge ich es sicherlich in mein Zimmer“, sagte die Gewinnerin, die ganz nebenbei auch noch auf dem Heimweg Neuzugang André Schürrle traf.

rs

Heimspiel für Dieter Hecking: Nur wenige Kilometer von seinem Wohnort Bad Nenndorf entfernt war der VfL-Trainer gestern beim Neujahrstreffen des NFV in Barsinghausen zu Gast.

12.02.2015

Kevin De Bruyne ist nach seiner Entgleisung gegen einen Frankfurter Balljungen nicht gesperrt worden. Der DFB verdonnerte den VfL-Spielmacher lediglich zu einer Geldstrafe. Wolfsburgs Manager Klaus Allofs findet den Betrag allerdings zu hoch.

09.02.2015

Beim FC Chelsea durften sie nicht miteinander - beim VfL könnten André Schürrle und Kevin De Bruyne das neue Traumpaar werden. Der Anfang beim Wolfsburger Sieg am Samstag gegen Hoffenheim war vielversprechend - und klang ein bisschen nach Liebe auf den ersten Kick.

08.02.2015
Anzeige