Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Perfekt: Misimovic geht nach Istanbul
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Perfekt: Misimovic geht nach Istanbul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 31.08.2010
Gegen die Bayern erlebte er sein letztes Spiel als VfLer: Zvjezdan Misimovic wechselt zu Galatasaray Istanbul.

Nach den letzten Verhandlungen zwischen Gala, wo der Holländer Frank Rijkaard Trainer ist, und dem VfL gestern sagte Misimovic der WAZ am Abend erleichtert: „Die Vereine haben sich geeinigt, jetzt klappt es doch noch mit meinem Wunsch, eine neue Herausforderung anzunehmen.“ Bei rund 8,5 Millionen Euro sollen sich die Türken und der VfL am Ende getroffen haben.

Gezahlt wird in Raten. Der letzte Tag als VfLer war noch einmal kurios: Misimovic verbringt ihn in München bei seiner Familie, besucht seinen Kumpel Miroslav Stevic auf der Geschäftsstelle von Zweitligist 1860 München, wo der Manager ist. Zeitgleich macht im Internet das Gerücht die Runde, Misimovic geht nach Schalke. VfL-Manager Dieter Hoeneß winkt ab: „Alles heiße Luft.“ Stattdessen unterschreibt der Wolfsburger Fußball-Boss wenig später die Transfer-Verträge mit Galatasaray.

„Ich freue mich“, sagt Misimovic, der seine Familie mit nach Istanbul nimmt und gestern Abend um 23 Uhr dort landete. „Ich hatte zwei schöne Jahre in Wolfsburg, aber nun war ich bereit für etwas Neues.“

rs

Erst verloren, dann weggeschlichen: Nach der üblen 3:4-Pleite gegen Mainz 05 schlichen sich am Samstag fast alle Spieler des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten wortlos davon. Gestern stellte sich dann VfL-Vize-Kapitän Marcel Schäfer den brennendsten Fragen – und sprach dabei auf beeindruckende Art und Weise Klartext.

31.08.2010

Er ist der teuerste VfL-Einkauf aller Zeiten, und er hatte ein tolles Debüt bei Wolfsburgs Fußball-Bundesligist. Hier erfahren Sie alles über Diego Ribas da Cunha.

31.08.2010
VfL Wolfsburg Wie blöd kann man denn eigentlich sein? - VfL verliert nach 3:0-Führung mit 3:4 gegen Mainz 05

Wie blöd, wie dusselig, wie überflüssig! Bundesligist VfL Wolfsburg hat am Samstag die dümmste Niederlage seiner Fußball-Geschichte kassiert, verlor gegen Mainz 05 nach 3:0-Führung noch mit 3:4 (3:1). Vor 26.200 Zuschauern trafen Edin Dzeko (2) und Diego für den VfL, für Mainz waren Morten Rasmussen, Elkin Soto, André Schürrle und Adam Szalai erfolgreich.

30.08.2010