Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Ochs mit klarem Ziel

VfL Wolfsburg Ochs mit klarem Ziel

Nach einem Jahr, in dem er kaum Fußball gespielt hat, kämpft sich Patrick Ochs zurück. Der Rechtsverteidiger bekommt beim VfL seine zweite Chance - wie weit er ist, verriet er im Trainingslager-Talk.

Voriger Artikel
Der VfL kämpft weiter um Luiz Gustavo
Nächster Artikel
Der Knie-Fall Helmes: Es kann lange dauern

Zweite Chance beim VfL: Patrick Ochs.

WAZ: Nach Leihe zu Hoffenheim haben Sie gerade die zweite Chance beim VfL - sind Sie dabei, die zu nutzen?

Ochs: Ich fühle mich gut, versuche mich anzubieten. Natürlich war es im ersten Spiel schwierig, wieder reinzukommen, da hat auch die Puste gefehlt. Aber jetzt bin ich ganz in Form. Ich habe das Ziel: Ich will am ersten Spieltag von Beginn an spielen.

WAZ: Schaffen Sie das?

Ochs (lacht) : Das entscheidet der Trainer. Wir haben ja mit Makoto Hasebe und Christian Träsch noch zwei Spieler, die das auch gut spielen können.

WAZ: Gegen Brügge sah es auf der rechten Seite teilweise schon sehr gut aus...

Ochs: Ja, Vieirinha ist natürlich ein sehr guter Fußballer. Er versucht immer, seine Nebenleute in Szene zu setzen. Davon profitiere auch ich. Das Wechselspiel auf der Seite klappt schon gut. Auch insgesamt haben wir starken Fußball gespielt. Es fehlte nur der letzte Zug zum Tor.

WAZ: Sind Sie schon bei 100 Prozent?

Ochs: Ich habe in der Vorbereitung keinen Tag gefehlt. So kommt man wieder zu Kräften. Die waren vielleicht nicht immer da, wenn man sich mit dem Ex-Trainer in Wolfsburg überwirft, ausgeliehen wird und kaum spielt. Aber das Fußballspielen verlernt man nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.