Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Naldo: Blitz-Comeback gegen Real möglich!
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Naldo: Blitz-Comeback gegen Real möglich!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 23.03.2016
Schon wieder auf dem Laufband unterwegs: Naldo ist nach seiner Schulter-OP schon weiter als erwartet, ein Blitz-Comeback gegen Real ist nicht mehr unmöglich - zweimal hat der VfL-Brasilianer in seiner Karriere schon gegen Madrid gespielt. Quelle: imago
Anzeige

Naldo ist heiß auf Real! „Er sagt sich: Champions League in Madrid - wann werde ich das in meiner Karriere noch einmal erleben? Das ist seine große Motivation“, erklärt VfL-Coach Dieter Hecking, der auch sagt: „Ich werde ihn nicht bremsen, wenn er das Gefühl hat, es geht wieder.“ Dabei war die Operation nach der Schultereckgelenksprengung erst vor drei Wochen. Aber Naldo macht große Fortschritte, übt früher als erwartet wieder im Kraftraum mit Fitmacher Oliver Mutschler.

Doch bei allem Optimismus: Ein Einsatz im Hinspiel am 6. April zu Hause gegen Real wäre ein kleines medizinisches Wunder. „Ich kann noch keine Prognose abgeben“, sagt Hecking. „Der ganz große Schritt wäre, wenn Naldo wieder Zweikämpfe führt. Aber davon ist er noch weit entfernt.“ Und: „Wenn es eine realistische Chance gibt, dann im Rückspiel.“ Das steigt am 12. April in Madrid.

Einmal hat der Brasilianer bereits im legendären Estadio Santiago Bernabeu von Real gespielt. Das war in der Gruppenphase der Champions League 2007/08 mit Werder Bremen. In Madrid gab‘s eine 1:2-Niederlage gegen die von Bernd Schuster trainierten Königlichen, aber im Heimspiel siegten Naldo und Co. sensationell mit 3:2. Einer der Bremer Torschützen war übrigens der Ex-Wolfsburger Aaron Hunt.

Auch wenn‘s gegen Real am Ende doch nicht klappen sollte: Im Endspurt der Saison wird Naldo den Wolfsburgern wieder zur Verfügung stehen, wenn es weiterhin so gut läuft. Das gilt auch für Bas Dost, der sein Comeback schon für die Partie am 1. April in Leverkusen anpeilt. Gestern drehte der Holländer ein paar Laufrunden. „Der Mittelfuß sieht gut aus, jetzt geht es darum, die Belastung zu steigern“, erklärt Hecking.

tik

Beim VfL Wolfsburg ist man nach der Suspendierung von Max Kruse bei der Nationalelf um Normalität bemüht. Seit Mittwoch trainiert der Stürmer wieder normal mit, steht aber unter Beobachtung. Der Bundestrainer stellt Kruse eine Rückkehr ins DFB-Team in Aussicht.

23.03.2016

Die entscheidende Botschaft zuerst: Max Kruse darf beim VfL trotz des Wirbels der vergangenen Wochen und Tage weiter mitmachen - vorerst zumindest. Doch wenn er sich nicht ändert, das machte der Verein am Dienstag deutlich, sind die Tage des Problemstürmers beim Wolfsburger Fußball-Bundesligisten gezählt.

22.03.2016
VfL Wolfsburg Das Statement des VfL-Managers im Wortlaut - ...und Allofs will ihm jetzt helfen

Max Kruse braucht Hilfe - das haben die Skandale in den vergangenen Wochen und Tagen gezeigt. Der VfL bietet ihm nun diese helfende Hand an. Bedingung: Der 28-Jährige muss sein Leben ändern.

22.03.2016
Anzeige