Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Nach Naldos Aus: Spielt Knoche um neuen Vertrag?
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Nach Naldos Aus: Spielt Knoche um neuen Vertrag?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 29.02.2016
Rückt ins Team: Robin Knoche. Quelle: Imago

Für 11,5 Millionen Euro war der Schweizer im Januar zu Norwich City gewechselt. Jetzt, nach der Naldo-Verletzung (Schultereckgelenk-Sprengung), könnten die Wolfsburger Klose gut gebrauchen. „Wir hatten im Kopf: Wir haben drei gestandene Innenverteidiger, und wenn etwas passiert, haben wir mit Carlos Ascues eine weitere gute Alternative“, erklärt Hecking die Überlegungen. Doch der Peruaner fehlt ebenfalls verletzt. Für Manager Klaus Allofs ist es „keine normale Situation“, auf die vielen Ausfälle „kann man nicht immer vorbereitet sein“.

Darum kommt es jetzt vor allem auf Knoche an. Beim 3:2 in der Königsklasse in Gent hatte er zum ersten und bisher einzigen Mal mit Dante zusammengespielt. „Da haben sie es gut gemacht“, lobt Hecking,. Und: „Was bei Robin sensationell ist, ist seine Selbstkritik. Er braucht mich gar nicht, weiß selbst immer, was gut war und was weniger gut.“

Geht‘s jetzt für Knoche womöglich sogar auch um eine Vertragsverlängerung? Immerhin hat Maxi Arnold, mit dem er zusammen aus der Jugend kam, gerade seinen Kontrakt von 2017 bis 2020 verlängert - der Knoche-Vertrag läuft aktuell ebenfalls bis 2017. Allofs: „Bei den weiteren Verträgen werden wir schauen, wie die sportliche Entwicklung verläuft - und davon ist dann abhängig, wann wir in die Gespräche einsteigen.“ Was aber nicht heißt, dass Knoche jetzt nach dem Naldo-Ausfall unter besonderem Druck steht. Allofs: „Den Status eines Talentes hat er längst verlassen, er ist eine feste Größe wie Maxi.“

tik/apa

Egal, was das Spiel am Dienstagabend bringt: Mehr als Platz acht ist für den VfL an diesem Spieltag wieder nicht drin, auch nicht bei einem Sieg in Hannover. Dringend nötig hat Wolfsburgs Fußball-Bundesligist die drei Punkte beim Letzten dennoch. „Wir haben ein bisschen den Anschluss verloren“, gab Trainer Dieter Hecking am Montag zu.

29.02.2016

Der Wolfsburger Trainer Dieter Hecking möchte eine mögliche Aufholjagd seines abstiegsgefährdeten Ex-Clubs stoppen. „Wir wollen einen zweiten Hannover-Sieg in Serie verhindern“, sagte der VfL-Coach vor dem Niedersachsen-Derby der Fußball-Bundesliga an diesem Dienstag in Hannover.

29.02.2016

Als das Spiel vorbei war, gab‘s Trost für Luiz Gustavo - Bayern-Star-Trainer Pep Guardiola war es, der den Mittelfeld-Strategen des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten nach dem 0:2 gegen den Rekordmeister in den Arm nahm.

29.02.2016