Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Aktuell Mega-Kauf Cissé oder Billig-Lösung Trezeguet?

Vfl Wolfsburg Mega-Kauf Cissé oder Billig-Lösung Trezeguet?

Der VfL sucht nach einer Alternative zum kroatischen Stürmer-Paar Mario Mandzukic und Srdjan Lakic. Angefragt hat der Wolfsburger Fußball-Bundesligist unter anderem bei Demba Papiss Cissé, der mindestens 15 Millionen Euro kostet, und beim 33-jährigen Weltmeister David Trezeguet, der ablösefrei kommen dürfte...

Voriger Artikel
Los geht‘s! Heute beginnt Magaths große Suche
Nächster Artikel
Drei Tore und drei Punkte zum Ligaauftakt

Demba Papiss Cissé.

Nach WAZ-Informationen hat der VfL über Mittelsmänner bei der Berater-Agentur des Franzosen die Bereitschaft für einen Wechsel abgefragt. Der Angreifer ist demnach nicht abgeneigt. Denn viele Angebote flattern ihm nicht mehr auf den Tisch. Noch ist Trezeguet beim spanischen Zweitligisten Hercules Alicante unter Vertrag. Er kann den Kontrakt aber auflösen, da der Verein im Sommer abgestiegen war.

Ungleich teurer wäre Cissé. Dem Vernehmen nach hatte VfL-Trainer Felix Magath sein Interesse beim Freiburger Stürmer nach der Pokal-Pleite sofort erneuert. Der Senegalese ist stark interessiert. Ein Angebot vom VfL an dessen Verein gibt es noch nicht. „Uns liegt nichts vor“, sagt SC-Sportdirektor Dirk Dufner. Seine Schmerzgrenze liegt bei 15 Millionen Euro Ablöse. Dazu kämen weitere Zahlungen, etwa an Ex-Klubs. Sehr viel Geld! Auch für den VfL.

Laut italienischen Medien ist der VfL zudem an Sergio Floccari interessiert. Der 29-jährige Stürmer spielt bei Lazio Rom und kostet etwa 8 Millionen Euro.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.