Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Madlung verletzt, Ochs operiert, Sissoko verliehen
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Madlung verletzt, Ochs operiert, Sissoko verliehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:16 06.07.2012
Operiert: Defensivmann Patrick Ochs (l.) - Verletzt: Abwehrturm Alexander Madlung (r.).

Das gilt für Alexander Madlung, der sich bei der Vorbereitung auf die Vorbereitung in der vergangenen Woche eine Bänderverletzung zugezogen hatte. Der Abwehr-Turm wird mit den Premier-League-Klubs Fulham und West Bromwich in Verbindung gebracht (WAZ berichtete), wobei letzterer die besseren Karten haben soll.

Auch Defensivspieler Patrick Ochs fehlte. Trainer Felix Magath verriet gestern, dass sich Ochs bereits vor drei Wochen einer Leisten-OP unterziehen musste. „Das ist noch nicht ganz verheilt“, so Magath. Für Ochs gilt das gleiche wie für Madlung: Auch der Ex-Frankfurter steht auf der Wolfsburger Verkaufsliste.

Mittelfeldmann Tuncay Sanli weilte aus diesem Grund zu Verhandlungen in England – gestern  Abend konnte Magath aber noch keinen Vollzug vermelden.

Sorgen macht Magath Offensiv-Dribbler Vieirinha. Der Winter-Neuzugang musste gestern erneut mit Leistenproblemen passen.

Noch eine Weile fehlen werden die EM-Fahrer Vaclav Pilar, sein tschechischer Landsmann Petr Jiracek sowie das Dänen-Duo Thomas Kahlenberg (will zu St. Etienne) und Simon Kjaer (Florenz ist dran). Auch der Japaner Makoto Hasebe und Ashkan Dejagah (Iran) bekamen wegen ihrer Länderspiel-Einsätze noch ein paar Tage länger Urlaub.

eh/hot

Er war erst im vergangenen Winter aus Portugal nach Wolfsburg gewechselt – jetzt ist Ibrahim Sissoko schon wieder weg. Der Offensivmann von der Elfenbeinküste wird zu Panathinaikos Athen ausgeliehen. Die Sache ist fast perfekt.

„Er ist auf dem Weg nach Athen und soll ein Jahr ausgeliehen werden. Es ist so gut wie perfekt“, meinte VfL-Trainer-Manager Felix Magath gestern beim Trainingsauftakt. Zwei Bundesliga-Spiele hatte Sissoko in der vergangenen Rückrunde absolviert. Er war Profi Nummer 36, den Magath in der letzten Saison eingesetzt – und damit einen Rekord aufgestellt hatte.

Mit Sissoko bekommt Panathinaikos-Trainer Jesualdo Ferreira seinen Wunschspieler. Bereits in der vergangenen Saison hatte der Griechen-Coach Sissoko auf dem Wunschzettel.

eh/hot