Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Machen Sie den VfL sympathisch!
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Machen Sie den VfL sympathisch!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 15.11.2012
Der Neue: Klaus Allofs zwischen AR-Chef Francisco Garcia Sanz (l.) und AR-Vize Stephan Grühsem. Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Ein seelenloses VW-Anhängsel, das mit Millionen nur so um sich schmeißt, scheinbar wahllos Spieler kauft und verkauft und jetzt auch noch Bremens Manager weggekauft hat - das ist das aktuelle VfL-Image.

Die Allofs-Verpflichtung soll ein Schritt in die Gegenrichtung sein. Der neue VfL-Manager sieht die Voraussetzungen gegeben, um die Sympathie-Werte des Klubs nach oben treiben zu können. Allofs: „Ich glaube nicht, dass der VfL bei vielen auf einer Liste mit den meistgehassten Vereinen steht. Man muss es nicht allen recht machen, sondern man muss über Taten sympathisch sein, man muss authentisch rüberkommen. Das wollen wir in Zukunft noch weiter verstärken.“

Allofs weiß, wie man einem Verein wieder ein Gesicht verleiht. „Ich habe 13 Jahre in Bremen gearbeitet, habe da eine Menge entwickelt, konnte Infrastruktur, Spielkultur oder Image des Vereins positiv beeinflussen“, so der 55-Jährige.

Das soll ihm jetzt auch in Wolfsburg glücken. VfL-Aufsichtsrats-Vize Stephan Grühsem ist da zuversichtlich: „Klaus Allofs hat bei Werder gezeigt, wie man sich nachhaltig die Herzen der Fans erobern kann. Identifikation ist dabei sehr wichtig.“

apa/eh

Gestern wurde Klaus Allofs als neuer Manager des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg vorgestellt. Dabei sprach der Ex-Nationalspieler über...

15.11.2012

Nach Felix Magath ist beim VfL eine diktatorische Vereinsführung nicht mehr gefragt. "Teamarbeit und Miteinander sind die Schlagwörter für meine Arbeit in Wolfsburg", sagte der neue Manager Klaus Allofs gestern bei seiner Vorstellung.

18.11.2012

Eigentlich wollte sich der VfL in der Winterpause wieder im fernen Dubai auf die Rückrunde vorbereiten. Aber das Thema scheint nun endgültig abgehakt zu sein. Nach WAZ-Informationen reist der VfL am 3. Januar in die Türkei - an einen Ort, an dem sich Manager Klaus Allofs bestens auskennt...

18.11.2012
Anzeige