Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Lob für das Dänen-Duo: „Fürs erste Mal sehr gut“
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Lob für das Dänen-Duo: „Fürs erste Mal sehr gut“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 16.09.2012
Da staunt der Gegner: Auch Augsburgs Andreas Ottl (r.) schien sich über Simon Kjaers Startelf-Einsatz zu wundern.
Anzeige

Kjaer (zuletzt im August 2011 in der Startelf) ist eigentlich Innenverteidiger, Kahlenberg (letzter VfL-Einsatz im Mai 2011) offensiver Mittelfeldspieler. „Wir haben eine andere Mittelfeld-Formation, weil wir vorn anders spielen“, erklärte Trainer Felix Magath.

Da fiel Stürmer Bas Dost aus. „Sein Einsatz war zu risikoreich, er hatte die ganze Woche über Probleme – zuletzt an den Adduktoren“, so der Coach. Mit Kahlenberg hatte Magath einen kreativen Spieler mehr im Mittelfeld. Kjaer kam rein, „weil wir mit ihm einen großen und kopfballstarken Spieler mehr haben“, so Magath.

Nach der Partie war der Coach mit seinem Dänen-Duo „sehr zufrieden. Fürs erste Mal war‘s sehr gut.“ Zufrieden war auch Kahlenberg.  „Klar war ich überrascht, dass ich gespielt habe, aber ich bin auch froh darüber. Es hat Spaß gemacht.“ Die Aufteilung mit Kjaer hatte gut gepasst. „Simon war in den Zweikämpfen sehr stark, er hat das sehr gut gemacht. Ich sollte da mehr der Ballverteiler sein.“

War er auch, und der Mittelfeldmann hätte das Spiel sogar noch entscheiden können. „Das wäre natürlich überragend gewesen“, so Kahlenberg. „Aber der Winkel war zu spitz.“

hot

Anzeige