Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Aktuell Kjaers Zeh tut weh

VfL Wolfsburg Kjaers Zeh tut weh

Gestern begann beim VfL die Vorbereitung aufs Nord-Duell gegen Werder - und VfL-Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner kann am Samstag wohl wieder seine Erfolgself aufbieten. Denn mit Naldo, Josué und Simon Kjaer meldeten sich drei angeschlagene Profis wieder zurück.

Voriger Artikel
Keine Auslaufmodelle mehr!
Nächster Artikel
Naldo: "Wir brauchen die Punkte mehr"

Noch leichte Zeh-Probleme: Simon Kjaer.

Am Montag, beim Auslaufen nach dem 3:1-Sieg bei 1899 Hoffenheim, hatte das Trio noch pausieren müssen. Köstner: „Kjaer hatte nach dem Tritt auf seinen Zeh einzig am Ende des Trainings etwas Probleme. Da hat sich die Verletzung wieder leicht bemerkbar gemacht.“

Bei Kjaers Innenverteidiger-Kollege Naldo wiederum hatte die Achillessehne geschmerzt. Naldo: „Am Montag konnte ich nicht gehen. Aber jetzt ist es schon wieder okay, mein Einsatz gegen Bremen ist nicht gefährdet.“ Auch Josué (Bluterguss auf dem Außenspann) zog die Einheit durch. Der VfL-Trainer: „Der Fuß ist zwar immer noch geschwollen, aber gottseidank ist nichts gebrochen.“

Leicht humpelnd verließ wiederum Ivica Olic nach getaner Arbeit den Platz. Der Offensivmann hat weiterhin Probleme mit der Achillessehne. „Im Vergleich zur Vorwoche ist es besser geworden“, sagte Olic und fügte schmunzelnd hinzu: „Aber gerade morgens nach dem Aufstehen habe ich Probleme. Ich komme kaum die Treppe herunter.“ Er hofft, dass sich die Probleme mit der Achillessehne bis zur Winterpause nicht verschlimmern. Olic: „Wenn wir dann Urlaub haben, sollten die Schmerzen weggehen.“

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.