Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Aktuell Keine Auslaufmodelle mehr!

VfL Wolfsburg Keine Auslaufmodelle mehr!

Sie waren Auslaufmodelle beim VfL: Weil die Verträge von Josué und Jan Polak am Saisonende auslaufen, spielten sie unter Ex-Trainer Felix Magath keine große Rollen mehr. Unter Lorenz-Günther Köstner ist das Duo im zentralen Mittelfeld gesetzt – und spielt stark auf.

Voriger Artikel
Aufstiegskapitän Olaf Ansorge ist tot
Nächster Artikel
Sky-Schuss-Test: Naldos Hammer-Sieg

Stark wie in Meistertagen: Josué gibt beim VfL den Abräumer.

Polak war unter Magath erst aufs Abstellgleis geschoben worden und konnte später wegen einer Verletzung nicht spielen. Josué hatte unter dem Ex-Trainer mit starken Formschwankungen zu kämpfen (WAZ-Durchschnittsnote 5). Seit fünf Spielen sind beide nun konstant stark (WAZ-Notenschnitt jeweils 2,8).

Am Sonntag bei 1899 Hoffenheim war das Duo für Köstner mit entscheidend für den Sieg. „Sie waren nicht nur gut, sie haben das sehr stark gemacht“, lobte der Coach. Der defensiv stets stärkere Josué gab beim 2:0 sogar seine erste Torvorlage seit September 2009. „Die beiden harmonieren sehr gut und haben Diego den Rücken frei gehalten“, wertet Köstner – und schätzt die Arbeit der beiden Abräumer hoch ein: „Als Spielmacher kann man nur seine Stärken ausspielen, wenn du dahinter die passenden Leute hast. Das haben Polak und Josué sehr geschickt gemacht.“

Das Defensiv-Duo ist aus der aktuell erfolgreichen Mannschaft nicht mehr wegzudenken. Aber, Fakt bleibt auch: Am Saisonende laufen beide Verträge aus. Für Magath war das ein Grund, schon jetzt nicht mehr großartig mit Polak und Josué zu planen, Köstner dagegen sieht das anders: „Wenn man eine Mannschaft übernehmen soll, dann fragt man nicht nach solchen Dingen“, schildert der Interimstrainer. „Sie haben beide im Training einen guten Eindruck gemacht – und den auch im Spiel bestätigt.“

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.