Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Kein Sieg in der WM-Quali: Benaglios Schweizer nur 1:1
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Kein Sieg in der WM-Quali: Benaglios Schweizer nur 1:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:19 12.10.2012
Hatte viel zu tun: VfL-Keeper Diego Benaglio (l. Bild) beim 1:1 seiner Schweiz gegen Norwegen - Unentschieden in Bulgarien (r. Bild): Der Wolfsburger Innenverteidiger Simon Kjaer (l.) kam mit Dänemark trotz über 60-minütiger Überzahl nur zu einem 1:1.
Anzeige

Für Emanuel Pogatetz gab‘s in seinem 50. Länderspiel für Österreich nichts zu feiern: Nach dem 1:2 gegen Deutschland kam das Team des Wolfsburger Innenverteidigers auch im zweiten WM-Quali-Spiel nicht zu einem Sieg. Österreich blieb in Kasachstan blass, holte nur ein 0:0.

Auch für Dänemark wird‘s nach dem zweiten Spiel schon schwierig: Simon Kjaer spielte beim 1:1 (1:1) in Bulgarien durch, doch der dänische Innenverteidiger konnte auch nichts daran ändern, dass sein Team trotz über 60 Minuten in Überzahl nur den Ausgleich erzielte. Wolfsburgs Mittelfeldspieler Thomas Kahlenberg kam nicht zum Einsatz.

Das dritte Unentschieden mit VfL-Beteiligung gab‘s für die Schweizer Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez, ein 1:1 gegen Norwegen. Keeper Benaglio musste mehrfach in höchster Bedrängnis retten. In der 79. Minute sah es nach dem Treffer durch Zürichs Mario Gavranovics so aus, als könnten wenigstens Benaglio und Rodriguez einen Sieg bejubeln, aber nur zwei Minuten später glich Fulhams Brede Hangeland aus.

Wolfsburgs Ferhan Hasani wurde nach 82 Minuten eingewechselt, konnte Mazedoniens 1:2-(1:1)-Pleite gegen Kroatien (mit Ex-VfLer Mario Mandzukic) aber nicht mehr abwenden.

In der Quali zur U-21-EM spielte Slobodan Medojevic als Kapitän Serbiens durch, verlor aber das Hinspiel in England mit 0:1 (0:0). Im Rückspiel am Dienstag kann er das Playoff-Aus noch verhindern. Rasmus Jönsson wurde beim 0:1 (0:1) von Schweden in Italien nach 70 Minuten eingewechselt.

VfL-Japaner Makoto Hasebe musste in einem Freundschaftskick in Frankreich nach 61 Minuten runter, sein Team gewann spät mit 1:0 (0:0).

hot/mé

Anzeige