Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Kann man so ein Traumtor verhindern?
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Kann man so ein Traumtor verhindern?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.12.2012
Arangos Traumtor: Der satte Schuss (l.) passt genau – und der Gladbacher jubelt übers 1:0 (r.).
Anzeige

Was für ein Knaller! Zur Erinnerung: In der elften Spielminute schlägt der Gladbacher Havard Nordtveit einen langen Diagonalball von der rechten Seite an die Strafraumgrenze. Dort nimmt Arango den Ball volley und setzt ihn ins rechte untere Eck des VfL-Tores.

„Selbst solch ein Tor kann man besser verteidigen“, schimpfte Köstner. „Uns hat der absolute Wille gefehlt, Tore zu verteidigen.“ Können die Wolfsburger da wirklich etwas machen? „Jedes Gegentor kann man verhindern“, sagt Linksverteidiger Marcel Schäfer zwar. Aber er sagt auch: „Das ist kein dummes Gegentor. Das macht Arango richtig stark.“ Dennoch: Die Meinung bei den VfL-Spielern ist klar: Arangos Tor darf so nicht fallen. „Es war eine Fehlerkette.

Schon den Diagonalball aus dem Mittelfeld kann man verhindern, und wenn man das so sagen will, könnte man natürlich auch beim Schuss näher dran sein. Aber das war dann schwieriger“, nahm Schäfer Rechtsverteidiger Fágner in Schutz, der beim Volley-Hammer ein, zwei Meter zu weit von Arango gestanden hatte - „weil er den Schützen nicht im Auge hatte“, so Trainer Köstner.

Hätte er aber können, meint Innenverteidiger Naldo: „Wir haben die ganze Woche darüber gesprochen, dass Arango toll schießen kann. Aber es ist nicht einfach, da dran zu sein. Ich denke, wir hätten eher den langen Ball verhindern sollen.“

rs

Anzeige