Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Josué gesperrt: Jetzt kommt Träsch

VfL Wolfsburg Josué gesperrt: Jetzt kommt Träsch

Sechs Pflichtspiele hat Lorenz-Günther Köstner den VfL jetzt betreut, und immer stand dieselbe Startelf auf dem Platz. Am Mittwoch in Gladbach ist Mittelfeld-Abräumer Josué gesperrt, der Wolfsburger Trainer muss erstmals umstellen. Die besten Karten hat Christian Träsch.

Voriger Artikel
Doppelpass-Comeback: Viel VfL, wenig Neues
Nächster Artikel
Bas Dost: "Es war ein Super-Tor"

Von der Bank zurück auf den Platz? VfL-Mittelfeldspieler Christian Träsch (r.) kann am Mittwoch den gesperrten Josué (l.) ersetzen.

Quelle: Boris Baschin

Josué sah am Samstag gegen Bremen seine fünfte Gelbe Karte und fehlt in Gladbach. „Es war klar, dass wir irgendwann umbauen müssen“, meinte Köstner gestern schmunzelnd. Wer ersetzt den Brasilianer? „Makoto Hasebe und Christian Träsch können dort spielen“, ließ sich der VfL-Coach in seine Gedanken schauen.

Die Tendenz geht zu Träsch. „Er hat zuletzt gut trainiert, deshalb habe ich ihn gegen Werder auch wieder auf die Bank gesetzt“, lobt Köstner den Ex-Kapitän, der zuletzt gar nicht mehr im 18er-Aufgebot gewesen war. „Christian hat viel mit mir gesprochen, ich habe den Eindruck, dass er meine Ratschläge auch annimmt. Er wirkt wieder griffiger und verbessert.“

Beim 1:1 (0:1) des VfL Wolfsburg gegen Werder Bremen kamen die Wolfsburger zum umjubelten Ausgleichstor durch Bas Dost (64.). Vor 29.723 Zuschauern hatte Marko Arnautovic (35.) den Treffer für die Bremer erzielt, die nach der Gelb-Roten Karte für Lukas Schmitz (62.) fast eine halbe Stunde in Unterzahl waren.

Zur Bildergalerie

Sollte Hasebe von der rechten Seite nach innen rücken, müsste Köstner außen einen neuen Mann bringen - etwa den gegen Bremen starken Vieirinha. „Klar, dass jetzt viele nach ihm schreien“, so der Coach. „Aber es war sein erster Einsatz nach der Verletzung. Er ist auf einem guten Weg und kämpft sich langsam wieder heran.“ Ein Einsatz von Beginn an kommt möglicherweise zu früh, zumal Vieirinha Probleme am Sprunggelenk hat.

Möglich, dass Köstner mehr als nur einmal in der Startelf wechseln muss. Gestern fehlte Fágner im Training. Köstner: „Er ist im Spiel weggerutscht und hat sich an der Leiste gezerrt.“ Der Rechtsverteidiger konnte gestern nur radfahren und Gymnastik machen.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
VfL Wolfsburg
Traumhaft kombiniert! Diego spielt in die Gasse für Vieirinha (1), der hat den Kopf oben und sieht Bas Dost (2), der den Ball am Ende mühelos einschiebt (3).

Ein Tor fehlt ihm noch, dann hat Bas Dost für den VfL in der Fußball-Bundesliga so viele Tore erzielt wie sein Vor- und Nachname Buchstaben haben. Der Angreifer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten war nach seinem Tor zum 1:1 gegen Bremen bestens gelaunt.

mehr
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.