Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Inter: Große Stars und große Titel
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Inter: Große Stars und große Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 11.03.2015
Große Namen: Alessandro Altobelli, Walter Zenga, Lothar Matthäus, Ronaldo und Javier Zanetti (v. l.) gehören zu den Superstars der Inter-Geschichte - den letzten ganz großen Triumph gab‘s 2010 beim 2:0-Sieg in Champions-League-Finale gegen die Bayern (kl. Bild).
Anzeige

VfL gegen Inter - für Giandolfo, einen der größten Inter-Fans in Wolfsburg, endlich mal wieder die Gelegenheit, seinen Klub live zu erleben. Vor vier Jahren war er in Bremen, ein paar Jahre zuvor in Leverkusen, sah die Champions-League-Auftritte seiner Helden.

Inzwischen ist der Inter-Ruhm etwas verblasst. Als Giandolfo, mittlerweile 32, als kleiner Junge die Inter-Spiele verfolgte, stand Walter Zenga noch im Tor, Giuseppe Bergomi räumte ab, und Dennis Bergkamp traf - und dann waren da natürlich die „Tedeschi“, die Deutschen Jürgen Klinsmann, Lothar Matthäus und Andreas Brehme.

„Es gab viele tolle Spieler bei Inter“, erinnert sich Giandolfo. „Die Deutschen, aber auch Youri Djorkaeff, Ronaldo oder Diego Milito. Mein Lieblingsspieler war immer Christian Vieri - denn der war wie ich Stürmer. Und seinetwegen trage ich auch immer die 32.“

Inters Trophäen-Schrank ist voll - aber seit dem großen Triumph 2010, als Inter alle (!) möglichen Titel gewann, ging es abwärts. Für alternde Leistungsträger gab‘s kaum adäquaten Ersatz, auf José Mourinho folgten sechs verschiedene Trainer in vier Jahren, Investoren aus China und Indonesien mischten mit. Aktuell ist das Team Neunter der Serie A. „Vor ein paar Jahren“, so Giandolfo, „wäre Inter gegen Wolfsburg noch haushoher Favorit gewesen - jetzt stehen die Chancen 50:50.“

apa

  • Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Textes haben wir Inter als Achtplazierten geführt. Wir haben den Fehler korrigiert.

Sie spielen zusammen in der Nationalelf der Schweiz, aber morgen Abend sind VfL-Linksverteidiger Ricardo Rodriguez und Inter-Mailand-Star Xherdan Shaqiri Gegner. Vor dem Duell in der Europa League gegen die Italiener warnt Rodriguez vor dem kleinen Kraftwürfel: „Auf ihn musst du immer aufpassen!“

13.03.2015

Erst war‘s ein entzündeter Gesäßmuskel, dann warf ihn eine Adduktorenzerrung zurück. „Ich war über einen Monat weg“, weiß Ivan Perisic. Aber morgen (19 Uhr) im Europa-League-Achtelfinale gegen Inter Mailand könnte er sein Comeback für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten geben. Der Kroate gibt grünes Licht: „Ich bin bereit!“

10.03.2015

In Lissabon, in Bremen, in Leipzig, in Augsburg - der VfL war in den vergangenen Tagen viel unterwegs. Und bei der Niederlage am Samstag beim FCA war zum ersten Mal deutlich sichtbar, dass einige Stars des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten müde sind. Doch Trainer Dieter Hecking reagierte schnell und ließ seine Profis vor dem Hit in der Europa League am Donnerstag gegen Inter Mailand mal durchschnaufen.

09.03.2015
Anzeige