Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Heute holt Schäfer die Vergangenheit ein
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Heute holt Schäfer die Vergangenheit ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:10 18.03.2015
Rückkehr nach San Siro: VfL-Profi Marcel Schäfer stand beim 2:2 der Wolfsburger im damaligen UEFA-Cup beim AC Mailand in der Startelf. Heute muss der Linksfuß zunächst auf der Bank Platz nehmen. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Der VfL schaffte mit dem überraschenden 2:2 damals im Spiel bei Inter-Stadtrivale AC Mailand den Gruppensieg im UEFA-Cup - und Schäfer stand in der Startelf. „Als Fußballer vergisst du viele Sachen, aber Spiele vergesse ich nicht“, so Schäfer, der das Feld damals humpelnd verließ. „Mir ist damals nicht nur das Innenband im Knie, sondern auch mein Weihnachtsurlaub weggeflogen“, erinnert sich das Urgestein an den Bänderanriss, der für eine gut vierwöchige Pause gesorgt hatte.

Abgehakt und vorbei - aber heute holt die Vergangenheit den treuen VfL-Profi wieder ein. Wieder Mailand, wieder San Siro - nur Schäfer steht nicht in der Startelf, sondern muss auf die Bank. „Jeder, der mich kennt, weiß, dass ich immer spielen möchte. Unser Trainer hat mal gesagt: Marcel würde für den VfL sogar in Badelatschen spielen. Das kann ich nur unterstreichen“, so Schäfer, der sich hundertprozentig mit Wolfsburg identifiziert. Schäfer: „Für uns war das damals als noch kleiner Verein eine tolle Erfahrung, gegen einen in Europa führenden Klub zu spielen.“

Heute ist der VfL der Favorit. Schäfer: „Auch wenn es ums Weiterkommen geht, sollte das Genießen von solchen Spielen nicht zu kurz kommen.“

Er wird es auch tun - auch, wenn er im Vergleich zu damals heute zunächst auf der Bank Platz nehmen muss.

eh

Eigentlich kann nichts schiefgehen! Immer, wenn der VfL ein Hinspiel auf internationaler Ebene gewonnen hat, ist der Fußball-Bundesligist eine Runde weitergekommen. Die Serie soll auch heute (21.05 Uhr, live bei Kabel 1 und Sky) im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League bei Inter Mailand halten. „Eigentlich glaube ich nicht an Statistiken“, sagt Manager Klaus Allofs, „aber so darf es gern weitergehen…“

18.03.2015

Marcel Schäfer ist der VfL-Rekordspieler - und er bleibt es auch in dieser Saison. Obwohl Schäfer nicht mehr immer erste Wahl ist, will er den VfL im Sommer nicht verlassen.

21.03.2015

Heute gegen Inter Mailand ins Viertelfinale der Europa League einziehen - und nächste Woche das neue Arbeitspapier unterschreiben: So soll es laufen für Klaus Allofs. Der Manager des VfL bestätigte gestern den WAZ-Bericht über seine Vertragsverlängerung: „Wir sind uns im Prinzip einig.“

21.03.2015
Anzeige