Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Herr Magath, haben Sie ihre Profis mit Wasser-Entzug gequält?

VfL Wolfsburg Herr Magath, haben Sie ihre Profis mit Wasser-Entzug gequält?

Gibt‘s beim VfL als Strafe Wasser-Entzug? Für viel Wirbel sorgte am Dienstag ein Bericht, demzufolge Felix Magath nach dem unterirdischen Auftritt beim 0:3 bei den Bayern so reagiert habe. Der Trainer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten habe seinen Profis am Tag nach der Pleite einen Teil der Trink-Versorgung verweigert. Gestern verriet Magath seine Sicht der Dinge.

Voriger Artikel
VfL: Benaglio setzt auf Glaube, Hoffnung und Selbstvertrauen
Nächster Artikel
Comeback-Chance für Schäfer

Der Anlass für Magaths Ärger: Kein Mitspieler kümmerte sich um Diego Benaglio, als der Torwart in München behandelt werden musste.

Die Sport-Bild hatte berichtet, dass Magath nach einem heftigen Waldlauf am Tag nach dem Bayern-Spiel das Wasser aus den Trinkflaschen der Profis zum größten Teil ausgekippt hatte. „Mehr habt ihr nach der Leistung nicht verdient zu trinken. Teilt euch den Rest auf“, soll er daraufhin gesagt haben. Wenn es so war, wäre es ein höchst fragwürdiges Verhalten einer Führungskraft - jeder VW-Abteilungsleiter würde dafür eine Menge Ärger kriegen.

Aber Magath erklärte sein Vorgehen gestern als Teambuilding-Maßnahme. Er sei sauer gewesen, dass kein VfL-Profi nach einem Zusammenprall zwischen Diego Benaglio und Bayern-Stürmer Arjen Robben zu Wolfsburgs Torhüter geeilt war. Das habe er der Mannschaft in der Videoanalyse „dreimal kommentarlos gezeigt“.

Auch zum Schiedsrichter sei keiner seiner Spieler gegangen. Der Trainer weiter: „Die Roten haben sich beschwert, wir dagegen sind teilnahmslos auf dem Feld herumgestanden. Ich habe den Spielern gesagt: Jetzt habt ihr hier zehn Flaschen Wasser. Seht mal zu, dass ihr die aufteilt, damit jeder weiß, dass er mit dem anderen etwas zu tun hat.“

Seine Flaschen-Maßnahme ordnete Magath als „vielleicht ungewöhnlich“ ein. „Aber ich fand das von mir eine gute Idee“, so der VfL-Trainer weiter, der sich ein Schmunzeln dabei nicht verkneifen konnte. Gut für die Spieler: Der Weg aus dem Wald zurück in die Kabine war kurz. Magath: „Wenn trotzdem einer glaubt, dass es unmenschlich ist, wenn man eine Viertelstunde kein Wasser trinkt, für den muss ich mich halt bessern.“

eh/rs/apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.