Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Guilavogui lobt seinen Ersatz
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Guilavogui lobt seinen Ersatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:05 10.02.2015
Gesperrt: Josuha Guilavogui.

In den ersten drei Rückrunden-Spielen hatte Maxi Arnold den 24-Jährigen vertreten - und es gut gemacht. Auch am Samstag in Leverkusen wird der Youngster höchstwahrscheinlich den Vorzug bekommen. „Das ist kein Problem für mich“, wiegelt Guilavogui ab. „Maxi hat ein sehr, sehr gutes Spiel gegen die Bayern gemacht, gegen eines der besten Teams der Welt. Das ist doch gut für das Team. Aber ich konzentriere mich nur auf mich.“

Dabei hilft ihm auch sein Umfeld. In Wolfsburg hat er inzwischen ein Haus mit Garten. „Die Familie ist sehr wichtig für mich. Immer, wenn wir einen Tag frei haben, fahre ich in die Heimat, um meine Tochter zu sehen“, erklärt Guilavogui. Und bald soll die Kleine auch nach Wolfsburg kommen. „Sie kann dann im Garten spielen“, freut sich der Familienmensch auf diese Zeit.

Auch das Deutschlernen geht voran. Nach dem Spiel gegen Hoffenheim gab Guilavogui sein erstes Interview auf Deutsch. „Es ist noch schwierig“, gibt der sympathische Franzose zu, „aber ich mag es, neue Sprachen zu lernen.“ Deshalb schaut er die Spiele im TV auf Deutsch und liest auch deutsche Zeitungen. Seine Lehrerin treibt ihn an. „Sie will, dass ich perfektes Deutsch spreche“, erzählt er schmunzelnd.

tik/rs

Das wäre ein ganz, ganz großer Schritt in Richtung Champions League! Am Samstag (15.30 Uhr) spielt der VfL in Leverkusen, kann Bayer mit einem Sieg als Verfolger um Platz zwei abschütteln. Während es in Wolfsburg traumhaft gut läuft, kriselt der andere Werksklub vor sich hin.

10.02.2015

Was hatte der VfL für Kritik einstecken müssen - für seine 32-Millionen-Euro-Ablöse für André Schürrle. Dass der Weltmeister bei seinem ersten Auftritt für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten direkt gut gespielt hat und nun von den Kritikern gefeiert wird, genießt Manager Klaus Allofs: „Egal, ob man über den negativen Schlagzeilen steht - diese Situation ist trotzdem schön.“

09.02.2015

Heimspiel für Dieter Hecking: Nur wenige Kilometer von seinem Wohnort Bad Nenndorf entfernt war der VfL-Trainer gestern beim Neujahrstreffen des NFV in Barsinghausen zu Gast.

09.02.2015