Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Draxler ist besonders heiß auf Dortmund
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Draxler ist besonders heiß auf Dortmund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 03.12.2015
Und rein das Ding! Siebenmal spielte Draxler (r.) mit Schalke gegen Dortmund, einmal traf er - im März 2013 mit diesem Fernschuss. Quelle: Imago

Geboren wurde Draxler in Gladbeck, einen Steinwurf von der Veltins-Arena in Gelsenkirchen entfernt. Mit der Rivalität zwischen dem BVB und S04 ist der 22-Jährige aufgewachsen. Vor der Partie gab‘s natürlich Kontakt in die Heimat. „Die meisten haben nur gesagt: Hauptsache, du bist gegen Dortmund wieder fit“, berichtet der Linksfuß schmunzelnd. „Und das ist zum Glück ja der Fall.“

Wegen Problemen im Adduktorenbereich hatte Draxler das Spiel in der Champions League in Moskau verpasst, in der Bundesliga hatte er nach seiner Roten Karte in Mainz zweimal zuschauen müssen. Am Samstag hat er gute Chancen, gleich wieder in die Startelf zu rutschen. Coach Dieter Hecking ließ ihn am Donnerstag im Training jedenfalls in der vermeintlichen A-Elf ran. „Ich habe keine Probleme mehr“, ist Draxler froh.

Rechtzeitig zum Spiel gegen Dortmund, das den Beginn einer Woche mit drei Heimspielen markiert, ist der Nationalspieler zurück. Und er weiß: „Wenn wir alle drei Partien erfolgreich bestreiten, können wir mit einem guten Gefühl in den Urlaub fahren, dann stehen wir in beiden Wettbewerben gut da.“ Den BVB schätzt Draxler stark ein, aber: „Wir sind gerade zu Hause sehr stark - da muss Dortmund schon einiges auf den Rasen bringen, um uns zu schlagen.“ Eine Ansage, die sicher auch auf Schalke noch gut ankommt...

tik

Der VfL treibt die Planungen für die Wintervorbereitung weiter voran. Zwei Testspiele sind terminiert: Am 8. Januar geht‘s zu Energie Cottbus, am 17. Januar zum Chemnitzer FC.

03.12.2015

Jetzt kommt seine Woche! Bislang hat Bas Dost in jedem Liga-Heimspiel selbst getroffen oder ein Tor vorbereitet. Nun stehen in acht Tagen drei Partien vor eigenem Publikum an. „Zu Hause haben wir lange nicht verloren - das wird auch am Samstag nicht passieren“, ist der VfL-Stürmer sicher.

02.12.2015
VfL Wolfsburg Warum VfL-Coach Hecking auf sechs Tore üben lässt - Vor dem Dreierpack gibt‘s Ballertraining

Der VfL ist heiß auf den Heimspiel-Dreier! Nach dem Auslaufen am Montag und dem freien Tag am Dienstag startete der Wolfsburger Fußball-Bundesligist am Mittwoch in die Vorbereitung aufs erste von drei Heimspielen in einer Woche am Samstag (18.30 Uhr) gegen Dortmund. „Ich bin begeistert!“, sagt Trainer Dieter Hecking.

02.12.2015