Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Dost: Sturm-Riese wird zu Rap-Riese
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Dost: Sturm-Riese wird zu Rap-Riese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 06.03.2015
Der Sturm-Riese als Rap-Riese: Während Dost (l.) mit dem Sky-Reporter sang, filmte sein Mitspieler Caligiuri mit dem Handy.
Anzeige

Der Holland-Knipser erzielte in dieser Saison alle 63 Minuten ein Tor, historisch ist das der beste Schnitt aller Spieler (mit mehr als zehn Saisontoren). Vorm Spiel in Augsburg hat der 25-Jährige mit Sky-Reporter Jurek Rohrberg einen lustigen TV-Beitrag gedreht. Dost gab den Rapper beim Song von Das Bo „Türlich, Türlich“, in dem es im Refrain heißt: „Bas(s), Bas(s), wir brauchen Bas(s)!“ Im Internet wird Dost, der in der Rückrunde elf seiner insgesamt 13 Liga-Treffer erzielt hat, gefeiert. Auch in der Kabine gab‘s gestern den einen oder anderen lockeren Spruch zu seinen Rap-Künsten.

„Das war eine lustige Aktion. Es hat Spaß gemacht“, meinte Dost vor der Abreise nach Augsburg. Strebt er jetzt neben seiner Karriere als Fußball-Profi noch eine Karriere als Rapper an? „Nein, das mache ich nicht. Ich habe das jetzt einmal gemacht - und das reicht“, so der VfL-Stürmer grinsend.

Dosts Rap-Einlage hatte Daniel Caligiuri (Dosts Zimmerkollege bei Auswärtsspielen) hautnah miterlebt. Der Offensivmann filmte mit dem Handy vor der Scheibe des Presseraums im VfL-Center - und konnte sich ein Lachen dabei nicht verkneifen.

Auch Rohrberg freute sich, dass der Ein-Kontakt-Torjäger die lustige Aktion mitgemacht hat. „Das war super geil von ihm. Er kann auch gut singen und gut performen. Aber auf dem Platz ist er besser, da ist er treffsicherer“, sagte Rohrberg augenzwinkernd und fügte hinzu: „Ich glaube, wir werden beide jetzt keine Gesangskarriere starten.“

Hier der Link zum lustigen Video: https://www.youtube.com/watch?v=uOX49gq20Ks

eh

Das ging beim Pokalsieg am Mittwoch in Leipzig ein bisschen unter: Paul Seguin hat sein Profi-Debüt für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten gegeben! Und VfL-Trainer Dieter Hecking traut ihm den gleichen Weg zu, den auch Maxi Arnold genommen hat - aus der eigenen Jugend zu einem festen Mitglied des Profi-Kaders.

05.03.2015

Erst die Pflicht, dann die Kür: Morgen (15.30 Uhr) ist der VfL in der Fußball-Bundesliga zu Gast in Augsburg, danach kommt in der Europa League Inter Mailand. Aber das darf in den Köpfen noch keine Rolle spielen. Denn: „Wir können einen großen Schritt in Richtung Champions-League-Quali machen“, sagt VfL-Trainer Dieter Hecking.

05.03.2015

Dem VfL hätte ein Unentschieden gegen Bremen gereicht, um an diesem 23. Mai 2009 deutscher Fußball-Meister zu werden. Aber ein Remis hätte nicht zu der Mannschaft gepasst, deren Offensive Bundesliga-Geschichte schrieb. Und so wurde auch dieses Finale um den Titel ein Fußball-Fest, das der VfL mit 5:1 gewann.

08.03.2015
Anzeige