Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Die neue Doppel-6 bleibt Heckings Geheimnis
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Die neue Doppel-6 bleibt Heckings Geheimnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 18.02.2015
Geheimnis um die neue Doppel-6: Trainer Hecking hat auch Träsch (l.) auf dem Zettel.
Anzeige

Wer spielt neben Maxi Arnold auf der Doppel-Sechs? Luiz Gustavo (Gelb-gesperrt) und Josuha Guilavogui (Gelb-Rot-gesperrt) fehlen. Hecking grinsend: „Ich kann es kurz machen: Wer da spielt, werden wir am Donnerstagabend sehen...“ Ach? Der Trainer weiter: „Dass ich ein bisschen auf Geheimniskrämerei mache, liegt halt daran, dass ich mir nicht in die Karten schauen lassen möchte.“ Dass er gerade auf Mittelfeldstratege Luiz Gustavo als Arnold-Partner verzichten müsse, sei zwar ein Nachteil, „aber bei Sporting fehlt mit William Carvalho ebenfalls ein wichtiger Spieler“, so Wolfsburgs Trainer.

Denkbar sind Varianten mit Arnold und Aaron Hunt - oder Hecking zieht Robin Knoche aus der Abwehrzentrale ins Mittelfeld und lässt Rückkehrer Timm Klose in der Innenverteidigung ran. Am wahrscheinlichsten aber ist, dass Christian Träsch den Arnold-Partner gibt - oder dass Hecking auf ein System mit einer Sechs umstellt.

Viel wichtiger noch als die Aufstellungsfrage: Der VfL muss heute ein gutes Ergebnis fürs Rückspiel am nächsten Donnerstag erzielen. Auf ein Spektakel wie am Samstag in Leverkusen würde Hecking daher gern verzichten. „Wir spielen im Europapokal - da wäre ein 5:4 nicht so gut“, sagt der 50-Jährige und fügt hinzu: „Wichtig ist, dass hinten die Null steht. Und dass wir nach vorn viel Gefahr ausstrahlen, haben wir in den vergangenen Wochen sehr häufig bewiesen.“

eh

VfL Wolfsburg WAZ-Interview mit Nicklas Bendtner - „Ich bin nicht sicher, was mein Image ist“

Nicklas Bendtner – er ist einer, der polarisiert. Im Interview mit WAZ-Sportredakteur Robert Schreier spricht der Stürmer des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten über den VfL, Hüte und das Internet.

17.02.2015

Der VfL hat es in der Rückrunde der Fußball-Bundesliga schon ordentlich krachen lassen. Morgen (19 Uhr) wollen die Wolfsburger das auch auf internationaler Bühne tun, wenn der VfL in der Zwischenrunde der Europa League Sporting Lissabon empfängt. Gut: André Schürrle weiß, wie man gegen die Portugiesen trifft.

17.02.2015

Der VfL Wolfsburg muss weiterhin auf Ivan Perisic verzichten: Der zuletzt so starke Offensivmann hat Probleme mit den Adduktoren. Trainer Dieter Hecking: „Bei Ivan geht es noch nicht.“

17.02.2015
Anzeige