Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Dante schimpft: „Ich habe ihn nicht berührt“
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Dante schimpft: „Ich habe ihn nicht berührt“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 02.12.2015
Gelb-Rot: Dante (2. v. l.) wollte es nicht wahrhaben. Quelle: Imago
Anzeige

Immer wieder schimpfte der Innenverteidiger des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten in Richtung Schiri Christian Dingert und FCA-Stürmer Raul Bobadilla.

Nach einem Zweikampf mit dem bulligen Argentinier, der für Paraguay spielt, war die Partie für den Wolfsburger vorzeitig beendet, Dingert zeigte Gelb-Rot. Für den Brasilianer eine völlig unverständliche Entscheidung. „Ich habe versucht, den Ball zu erobern und habe Bobadilla dabei nicht berührt“, schilderte der 32-Jährige die Szene, die zu seinem dritten Platzverweis in der Bundesliga geführt hatte. Bobadilla „weiß, dass es so war. Ich habe es ihm auch noch mal gesagt. Aber leider hat der Schiri das anders gesehen“, meinte der frustrierte VfL-Profi. „Ich habe Bobadilla gesagt: Du musst fair bleiben, aber er hat sich mit den Händen übers Gesicht gewischt - so, als ob ich ihn getroffen hätte.“

Nicht selten waren Dante und Bobadilla am Sonntagabend aneinandergeraten. „Er hat seine Art zu spielen, stellt immer den Körper rein und so weiter. Als Verteidiger musst du aufpassen, dass du kein Foul spielst. Das ist nicht immer einfach“, sagte der VfL-Profi, der aber nicht nur sauer auf den FCA-Stürmer war, sondern auch mit Schiri Dingert haderte. „Wir spielen in solch einer hochwertigen Liga - es ist schwer, wenn dann solche Entscheidungen getroffen werden. Wir haben jetzt ein wichtiges Spiel gegen Dortmund - und ich bin da nicht dabei“, ärgerte sich der ehemalige Selecao-Nationalspieler, für den am Samstag gegen den BVB Timm Klose in die Startelf rücken wird.

eh

In der Liga gegen Bremen und in der Königsklasse in Moskau als Joker geglänzt - und prompt stand André Schürrle am Sonntagabend beim 0:0 in Augsburg wieder in der Startelf des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten. Das hatte sich angebahnt, überraschender war da schon, dass der Weltmeister hinterher sein Schweigen brach.

02.12.2015

Die rätselhafte Auswärtsschwäche des VfL Wolfsburg hat sich auch beim in dieser Saison heimschwachen FC Augsburg fortgesetzt. Beim 0:0 am Sonntagabend waren die abstiegsbedrohten Gastgeber, die mit dem Remis immerhin die direkten Abstiegsplätze verlassen konnten, einem Erfolg näher.

29.11.2015

Im Kühlschrank Khimki-Arena war Maxi Arnold am Mittwochabend cool geblieben. Der VfL-Youngster hatte als Ersatz von Mittelfeldstratege Luiz Gustavo (Rückenprobleme) beim 2:0-Sieg in Moskau in der Königsklasse eine reife Leistung auf der Sechser-Position gezeigt.

27.11.2015
Anzeige