Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg Cooles 2:0! So geht Pokal
Sportbuzzer VfL Wolfsburg Cooles 2:0! So geht Pokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 01.11.2012
So kann‘s weitergehen: VfL-Interimstrainer Lorenz-Günther Köstner bejubelt mit (v. l.) Diego, Naldo, Marcel Schäfer und Fágner den 2:0-Sieg in der zweiten DFB-Pokal-Runde gegen den FSV Frankfurt. Quelle: dpa
Anzeige

Eine halbe Stunde lang spielten sich die VfLer den Ball zu und schauten sich das Defensiv-Spiel der Gäste genau an – der FSV agierte wie erwartet defensiv, zog das Fünfer-Mittelfeld immer wieder weit zurück und ließ den Wolfsburgern zwar das Spielgerät, aber nur wenig Raum.

Ein Naldo-Freistoß nach 30 Minuten war dann so etwas wie das Startsignal. Angetrieben vom wieder quirligen Diego setzte der VfL nun verstärkt auf das Spiel über die Außen und kam so auch zu guten Chancen, allerdings nicht zur ersehnten Führung.

Die gab's dann nach der Pause – wieder ging's schnell, wieder ging's über außen, und Torschütze Diego durfte anschließend zum Jubel-Knuddeln mit Trainer Lorenz-Günther Köstner an die Auslinie rennen. Zehn Minuten nach dem ersten Treffer gab's den zweiten – Diego und Dost bildeten gestern das Doppel-D-Torduo des VfL.

Cool, clever, souverän – der VfL musste keine Glanzlichter setzen, um die Pflichtaufgabe gegen den Zweitligisten erfolgreich zu bestehen. So geht Pokal.

Am Ende stand darum nicht nur der Einzug in das Achtelfinale, sondern auch eine wichtige Erkenntnis: Der VfL hat endlich eine Formation gefunden, die die Grundlage für die nächsten Wochen sein kann. Und das ist fast noch wichtiger als das Erreichen der nächsten Pokalrunde.

apa/eh

Anzeige