Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Aktuell Ballack-Berater glaubt nicht an einen Wechsel

VfL Wolfsburg Ballack-Berater glaubt nicht an einen Wechsel

Bis Mittwochabend (18 Uhr) müssen die Verträge bei der DFL sein, dann ist die Sommer-Transferperiode in der Fußball-Bundesliga vorbei. Zwei bis drei Neue will und muss der VfL wohl noch holen. Gestern gab‘s erneut Wirbel um einen möglichen Wechsel von Leverkusen-Star Michael Ballack zum Wolfsburger Fußball-Bundesligisten.

Voriger Artikel
Kein Team! Keine Taktik! Kein Boss!
Nächster Artikel
Perfekt: Magath holt Rasmus Jönsson

Spekulationsobjekte: Michael Ballack (gr. Bild), Rasmus Jönsson, Vaclav Kadlec und Chris (kl. Bilder von oben).

Losgetreten hat die neue Ballack-Welle ausgerechnet Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler, der noch vor einigen Tagen gesagt hatte, dass der ehemalige Kapitän der deutschen Nationalelf auch am 1. September noch Bayer-Spieler ist. Gestern jedoch ruderte Völler im „Doppelpass“ auf „Sport1“ zurück: „Wenn er auf uns zukommen sollte, wären wir aufgrund unseres persönlichen Verhältnisses natürlich gesprächsbereit. Dann würden wir uns zusammensetzen und eine vernünftige Lösung finden.” Klingt so, als ob der Mittelfeldspieler, der in Leverkusen nur noch Ersatz ist, gehen kann. Nach Wolfsburg? Sein Berater Dr. Michael Becker zur WAZ: „Bei mir hat sich vom VfL keiner gemeldet, bei Michael auch nicht.“ Er könne sich auch nicht vorstellen, dass Ballack jetzt noch Leverkusen verlässt.

Schnell gehen kann es jetzt bei Rasmus Jönsson. Mit dem Stürmer von Helsingborgs IF ist sich der VfL einig (WAZ berichtete). „Kein Kommentar“, sagte er gestern auf die Frage, ob er Anfang dieser Woche nach Wolfsburg wechselt. Als Alternative gilt beim VfL Vaclav Kadlec (Sparta Prag).

Unterschreiben soll heute oder morgen Abwehrmann Chris (zuletzt Frankfurt), der bereits mit in Freiburg war. Weiterhin offen ist Diegos Abgang. Atletico Madrid und Galatasaray sind interessiert. Trainer Felix Magath: „Ich habe immer erwartet, dass sich das erst zum Transferende lösen wird.“

Der VfL Wolfsburg verlor am 27. August das Spiel gegen den SC Freiburg mit 0:3.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.