Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg BVB-Ausfälle: Sorgen in der Abwehr
Sportbuzzer VfL Wolfsburg BVB-Ausfälle: Sorgen in der Abwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.12.2015
Abwehrlücken: Mats Hummels (l.), Sokratis Papastathopoulos (2.v.r..), und Julian Weigl (r.) fehlen heute dem BVB.
Anzeige

BVB-Trainer Thomas Tuchel muss auf ein Innenverteidiger-Duo setzen, das so noch nie zusammengespielt hat. Wahrscheinlich bringt Tuchel heute neben Matthias Ginter, der zuletzt außen in der Abwehrkette gespielt hatte, Sven Bender - ein defensiver Mittelfeldspieler, der aber zuletzt häufiger im Abwehrzentrum zum Einsatz gekommen war und da auch überzeugt hatte.

Und was ist mit Neven Subotic, unter Ex-BVB-Trainer Jürgen Klopp (jetzt Liverpool) noch eine feste Größe bei der Borussia? „Wer weiß“, meinte Tuchel gestern schmunzelnd. Unter ihm spielte der Serbe bisher keine Rolle, erst einmal durfte der 26-Jährige in dieser Saison in der Liga ran - und Gerüchte über einen Winter-Abschied (Liverpool?) kommen auch schon auf.

Was den BVB heute in Wolfsburg erwartet, ist Tuchel klar. „Wir werden viele Flanken verteidigen müssen“, glaubt der BVB-Coach. Und: „Bas Dost ist einer der gefährlichsten Stürmer bei Flanken.“

Von Revanchegelüsten wegen des unter Klopp verlorenen Pokalfinales gegen den VfL wollte Tuchel nichts wissen: „Selbst wenn wir gewinnen, kriegen wir den Pokal nicht mit auf die Heimfahrt.“ Stattdessen lobte er Wolfsburg als „sehr fleißigen und sehr disziplinierten Gegner“, der über viel Qualität in der Offensive verfüge. Daher brauche man auch „eine Verteidigungsleistung am Maximum - das gepaart mit einem guten Angriffsspiel, dann kann es was werden“.

eh

Wenn der VfL gegen Borussia Dortmund spielt, ist das sowieso etwas Besonderes. Weil die Erinnerung an das Pokalfinale noch frisch ist, weil es die Top-Partie des Spieltags ist, weil beide Klubs um die Thronfolger-Position im deutschen Fußball konkurrieren.

03.12.2015

Julian Draxler muss lächeln, als die Frage kommt. Und er macht kein Geheimnis aus seiner Gefühlswelt vor dem Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen Dortmund. „Für mich wird‘s immer eine besondere Partie bleiben“, sagt der Ex-Schalker im Trikot des Wolfsburger Fußball-Bundesligisten.

06.12.2015

Der VfL treibt die Planungen für die Wintervorbereitung weiter voran. Zwei Testspiele sind terminiert: Am 8. Januar geht‘s zu Energie Cottbus, am 17. Januar zum Chemnitzer FC.

03.12.2015
Anzeige