Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Aktuell Atletico schlägt das Diego-Buch zu

VfL Wolfsburg Atletico schlägt das Diego-Buch zu

Brügge sehen - und siegen: Für den Wolfsburger Fußball-Bundesligisten steht heute (20.30 Uhr) beim belgischen Spitzenklub schon das siebte Testspiel der Vorbereitung an. „Danach sollten wir sehen, wo wir stehen“, sagt Manager Klaus Allofs.

Voriger Artikel
Allofs denkt über Luiz Gustavo nach!
Nächster Artikel
„Mit diesem Kader könnten wir loslegen“

Atletico gibt auf: Diegos Ex-Klub glaubt nicht mehr an eine Rückkehr.

Die letzten drei Partien gegen Profiteams hat der VfL allesamt verloren, zuletzt gab‘s in Hamburg beim Nordcup ein 1:2 gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig. „Ich war nicht mit allem unzufrieden“, erklärt Dieter Hecking. Aber, so der Trainer weiter, „die Ergebnisse haben halt nicht gestimmt“. Das soll sich heute gegen den 13-fachen belgischen Meister unbedingt ändern. „Wir sollten nicht nur gut spielen, sondern auch ein gutes Resultat erzielen“, fordert Allofs.

Zumal der VfL im Training unter der Woche gezielt an den Schwächen, die beim Nordcup aufgetreten waren, gearbeitet hat. „Gegen Brügge sollte auch die Frische wieder da sein“, sagt Hecking. „Der Gegner wird uns auch in den Zweikämpfen alles abverlangen.“ Zumal die Kulisse groß sein wird: Für Brügge ist es der letzte Test vor dem Ligastart, es werden über 20.000 Zuschauer erwartet.

Mit 20 Spielern fliegt der VfL heute nach Belgien und direkt im Anschluss in die Schweiz ins zweite Trainingslager. Der Rest - darunter die angeschlagenen Spieler wie Christian Träsch, Timm Klose oder Patrick Helmes - trainiert heute noch zweimal in Wolfsburg und fliegt erst morgen nach Bad Ragaz.

tik/eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.