Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
VfL Wolfsburg 6,8 Millionen hat der VfL schon bezahlt: Guilavogui bleibt!
Sportbuzzer VfL Wolfsburg 6,8 Millionen hat der VfL schon bezahlt: Guilavogui bleibt!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 03.03.2016
Bleibt beim VfL: Josuha Guilavogui. Quelle: dpa

Vor zwei Jahren hatte der Bundesligist den 25-Jährigen von Atletico Madrid ausgeliehen, im Sommer muss der VfL nun die Kaufoption ziehen. Allofs: „Der Termin ist zwar noch in weiter Ferne, aber alles weist darauf hin, dass wir diese Option ziehen werden und sich sein Vertrag bei uns verlängert. Es ist eigentlich nur noch etwas, was dann vollzogen werden muss“, meinte der Manager.

Guilavogui, der in Hannover nach einer Verletzung im Hüftbereich ein starkes Comeback abgeliefert hatte, freute sich über die Allofs-Aussage. „Meine Priorität war und ist, in Wolfsburg zu bleiben“, so der defensive Mittelfeldspieler. „Ich war vor zwei Jahren in einer schweren Zeit, aber der VfL hat mich geholt und mir eine Chance gegeben, das werde ich nicht vergessen. Ich fühle mich sehr wohl in der Mannschaft.“

Auf der Enthüllungs-Plattform Football Leaks wurde Guilavoguis Leihvertrag nun in Teilen veröffentlicht. Interessant: Die dubiose Investorengruppe Doyen Sports hält bis zum 31. August 50 Prozent an Guilavoguis Transferrechten. Der VfL zahlte bisher demnach 6,8 Millionen Euro Leihgebühr. Für angeblich weitere 3 Millionen im Sommer kann Guilavogui gebunden werden. Weder der VfL noch Guilavogui wollten sich zu den vermeintlichen Enthüllungen äußern. Auf WAZ-Nachfrage hieß es zudem, dass der VfL zu Doyen Sports keinen Kontakt hatte.

eh

51 Tage nach seinem Fußbruch gibt es erstmals einen konkreten Rückkehr-Plan für Bas Dost. Der niederländische Stürmer des Fußball-Bundesligisten VfL befindet sich zurzeit noch zum Aufbautraining in Zeist in der Nähe von Utrecht in den Niederlanden.

03.03.2016

Der Leuchtraketen-Wahnsinn vom VfL-Spiel in Hannover hat auch Auswirkungen auf Wolfsburgs Heim-Partie am Samstag gegen Mönchengladbach. „Wir werden“, so Manager Klaus Allofs, „die Sicherheitsvorkehrungen erhöhen.“ Geplant sind verschärfte Personenkontrollen an den Eingängen der VW-Arena.

03.03.2016

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg muss weiter ohne Stammtorhüter Diego Benaglio auskommen. Der Keeper wird wegen einer Rippenblockade auf jeden Fall am Samstag im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach ausfallen. Auch das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen KAA Gent am Dienstag wird der Schweizer aller Voraussicht nach verpassen.

03.03.2016