Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
13°/ 9° Regenschauer
Sportbuzzer VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg

Admir Mehmedi traf beim 1:3 des VfL Wolfsburg gegen den SC Freiburg - und dennoch war der Offensivmann hinterher geknickt...
Trotz des tollen Starts des VfL Wolfsburg in die neue Saison blieben auch beim dritten Heimspiel viele Plätze in der VW-Arena frei, zudem gingen Fans früher. Das wiederum ärgerte VfL-Eigengewächs Maximilian Arnold...
Bundesliga kompakt: Auch bei Vizemeister Schalke 04 hat der FC Bayern leichtes Spiel, die Münchner holen beim 2:0 den vierten Sieg im vierten Spiel. Dortmund kommt in Hoffenheim gerade noch zu einem 1:1 und muss damit Hertha BSC vorbeiziehen lassen. Die Berliner siegen gegen Gladbach 4:2.
Auf den ersten Blick mag es ein guter Tag für Admir Mehmedi gewesen sein: In die Startelf gerückt und ein Tor geschossen. Allerdings hat der VfL Wolfsburg gegen den SC Freiburg mit 1:3 verloren. Kein Wunder also, dass Mehmedi nicht glücklich war. Stimmen zum Spiel!
Wie ist die Niederlage des VfL Wolfsburg gegen den SC Freiburg zu erklären? Wolfsburg-Sportchef Andreas Pahlmann und Stephan Hox von Radio 21 betreiben nach dem 1:3 Ursachenforschung. Ein Lob gibt es für die sehr disziplinierten Gäste aus dem Breisgau.
Die Heimniederlage gegen den SC Freiburg schmeckt natürlich niemandem beim VfL Wolfsburg. Trainer Bruno Labbadia ist aber zuversichtlich, dass seine Mannschaft diesen Rückschlag schnell verarbeiten wird. Lob gibt es vom gegnerischen Trainer.
Heimniederlage statt Startrekord: Nach sieben Punkten aus den ersten drei Spielen geht der VfL Wolfsburg gegen den SC Freiburg erstmals in dieser Saison leer aus. Wie habt ihr die Leistung der "Wölfe" gesehen? Hier könnt ihr die Spieler bewerten.
Das war nichts. Oder zumindest nicht viel. Der VfL Wolfsburg unterliegt dem SC Freiburg vor heimischer Kulisse und verpasst es, einen neuen Startrekord aufzustellen. Wie sich die einzelnen "Wölfe" gegen die Breisgauer verkauft haben, erfahrt ihr in unserer Einzelkritik.
Dieses Heimspiel hat den "Wölfen" wenig Spaß gemacht: Der VfL Wolfsburg unterliegt einem sehr effizienten SC Freiburg mit 1:3. Die Breisgauer kauften den Gastgebern in der ersten Halbzeit den Schneid ab, das Aufbäumen im zweiten Abschnitt brachte nur einen Treffer.
Spannende Spiele und Verfolgerduelle am Samstagnachmittag: Borussia Dortmund muss bei der TSG Hoffenheim ran, der VfL Wolfsburg will seinen guten Start mit einem Heimsieg gegen Freiburg ausbauen. Mit dem SPORTBUZZER-Liveticker verpasst ihr nichts!
Anzeige
Anzeige